iZombie Legends of Tomorrow Staffel 3 Finale

Quelle: TVLine

"DC’s Legends of Tomorrow" beendete ihre dritte Staffel mit einem Plus gegenüber der Vorwoche. Mit 1,4 Millionen Zuschauern (+15%) erreichte die Serie die höchste Zuschauerzahl seit Februar. In der Zielgruppe 18-49 lag sie auf Vorwochenniveau und erreichte 400,000 Fans. Dennoch lag die Folge unter den Zahlen vom letzten Staffelfinale – 7% nach Gesamtzuschauern und 33% in der werberelevanten Zielgruppe.

ANZEIGE

"iZombie" verbuchte im Anschluss 800,000 Zuschauer (+11%), die beste Quote seit dem Staffelauftakt, jedoch 18% unter der entsprechenden Episode aus dem Vorjahr. In der Zielgruppe 18-49 lockte "iZombie" wieder 200,000 Zuschauer vor ihre Fernseher.

Bei CBS war "Kevin Can Wait" mit 5,8 Millionen Zuschauern stabil und verbesserte sich in der Zielgruppe um 11% auf eine Million. "Man with a Plan" war gänzlich unverändert und erreichte 5,5 Millionen Gesamtzuschauer, davon 900,000 in der Zielgruppe. "Superior Donuts" war mit 4,8 Millionen Zuschauern insgesamt und 800,000 in der Zielgruppe auch unverändert. "Living Biblically" sank auf ein neues Serientief mit 3,8 Millionen Gesamtzuschauern und 600,000 Interessierten in der Zielgruppe (-14%).

"Scorpion" legte um 12% auf 5,4 Millionen zu, fiel jedoch in der begehrten Zielgruppe um 13% auf 700,000 Zuschauer zwischen 18 und 49.

ABCs neue Mysteryserie "The Crossing" baute in Woche 2 17% ab und zählte 4,5 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 800,000 ein (-11%).

Bei NBC steigerte sich "Good Girls" um 6% auf 4,3 Millionen sowie um 11% in der Zielgruppe, auf eine Million.