Legends of Tomorrow Season 4 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

"DC’s Legends of Tomorrow" erlitt vergangene Woche einen schweren Quoteneinbruch und schrieb mit nur 1,2 Millionen Zuschauern (-21%) die bislang niedrigste Quote in der Geschichte der Serie. Unter allen Arrowverse-Serien erzielt aktuell lediglich "Arrow" noch schwächere Werte. In der Zielgruppe 18-49 schalteten wieder 400,000 Zuschauer ein, wie schon in der Vorwoche.

ANZEIGE

Nach einer soliden Rückkehr in der Vorwoche, stürzte auch "iZombie" um 22% und verfehlte mit 770,000 Zuschauern nur knapp einen Minusrekord. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 waren es mit 200,000 Fans 33% weniger Zuschauer als zum Auftakt von Staffel 4.

Bei NBC sank die neue Serie "Good Girls" mit der zweiten Folge um 10% auf 5,4 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 schalteten 1,3 Millionen ein (-13%).

"Lucifer" war mit 3,1 Millionen nach Gesamtzuschauern stabil, fiel aber in der Zielgruppe um 13% auf 700,000 Interessierte. "The Resident" verbesserte sich hingegen gegenüber der Vorwoche um 6% auf 4,1 Millionen Zuschauer insgesamt sowie um 13% in der Zielgruppe auf 900,000.

"Kevin Can Wait" legte leicht zu und erreichte 6,4 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 ging es um 10% hinauf auf 1,1 Millionen. "Man with a Plan" war unverändert und erreichte 5,9 Millionen Gesamtzuschauer, davon eine Million in der Zielgruppe 18-49. "Superior Donuts" steigerte sich um 13% in der Zielgruppe auf 900,000 Zuschauer, war aber nach Gesamtzuschauern mit 5,2 Millionen stabil. "Living Biblically" fiel gegenüber der Serienpremiere um 11% auf 4,5 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe ging es um 13% runter auf 700,000.

"Scorpion" legte um 9% zu und erreichte 5,5 Millionen Zuschauer. In der relevanten Zielgruppe 18-49 war die Thrillerserie mit 800,000 Zuschauern unverändert.