Kevin James Netflix Serie

Kevin James in “Kevin Can Wait” © 2016 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Quelle: Deadline

ANZEIGE

Egal wie viele verschiedene Rollen er sielt, für die meisten Zuschauer wird Kevin James immer Doug aus “King of Queens” bleiben. Immerhin versucht er demnächst, mit einer fiesen Schurkenrolle an seinem Normalo-Image etwas zu rütteln.

In die Sitcom-Welt hat es Kevin James zuletzt mit “Kevin Can Wait” verschlagen. Diese näherte sich “King of Queens” so sehr an, dass die ursprüngliche Hauptdarstellerin Erinn Hayes nach der ersten Season entlassen und James’ “King of Queens”-Co-Star Leah Remini in einer neuen weiblichen Hauptrolle besetzt wurde. Den Einschaltquoten hat der opportunistische Zug nicht geholfen und die Serie wurde von CBS nach zwei Staffeln eingestellt.

Allerdings werden Kevin-James-Fans nicht lange auf eine neue Comedyserie mit ihm warten müssen. Den neuen Versuch produziert Netflix unter dem Titel “The Crew”, geschrieben von Jeff Lovell (“The Ranch”). Die Sitcom spielt in der Welt der NASCAR-Rennen und James verkörpert darin einen Teamchef. Als der Besitzer des Rennstalls in den Ruhestand geht und das Geschäft seiner Tochter überlässt, muss sich James’ Charakter plötzlich mit einer Reihe technikaffiner Millennials herumschlagen, die sie anheuert, um das Team zu modernisieren. Sitcom-Klassiker “Taxi” soll das Vorbild von “The Crew” sein. NASCAR selbst ist an der Produktion beteiligt und soll Authentizität sicherstellen. Ob die Macher wieder eine Rolle für Leah Remini vorgesehen haben…

Es ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Kevin James und Netflix. Für den Streaming-Anbieter drehte er das Standup-Special “Never Don’t Give Up” und spielte die Hauptrolle im Netflix-Film Die wahren Memoiren eines internationalen Killers.

“The Crew” soll für Netflix die Lücke füllen, die die bald endenden sehr massentauglichen Sitcoms “The Ranch” und “Fuller House” hinterlassen werden.