Vergesst MEG: Hier ist der Trailer zu Jurassic Shark 3: Seavenge!

Quelle: Wild Eye Releasing

Fünf Jahre nach dem ersten Film jagt Jason Statham diesen Sommer in MEG 2: Die Tiefe wieder urzeitliche Riesenhaie im Kino. Die Meldung, dass der Film, ebenso wie sein Vorgänger, ein PG-13-Rating in den USA erhalten hat, hat unter einigen Fans von Steve Altens Romanen und blutigen Tierhorrorfilmen für Entrüstung gesorgt, war aber wirklich keine Überraschung. Der erste Film wurde dank seiner familienfreundlichen Altersfreigabe zu großem Kino-Blockbuster mit mehr als einer halben Milliarde US-Dollar Einspiel. Natürlich sah Warner dann keinen Grund, irgendwas an dem Erfolgsrezept zu verändern. Wer kann es dem Studio auch verübeln? Wenn man mehr als $100 Mio in einen Film investiert, will man natürlich auch, dass er einem möglichst breiten Publikum zugänglich ist, um die Kosten wieder einzuspielen. Wer einen blutigeren Riesenhai-Film sehen will, muss sich bis zur Veröffentlichung von The Black Demon gedulden.

Falls Ihr Euch aber mal gefragt habt, wie ein Film wie MEG 2 aussehen könnte, wenn die Macher nur ein Budget in Höhe von Jason Stathams Friseur-Rechnung hätten, Underground-Filmemacher Mark Polonia hält die Antwort für Euch parat. In Jurassic Shark 3: Seavenge, einem direkten Nachfolger zu seinem Jurassic Shark 2: Aquapocalypse (ja, wir haben tatsächlich berichtet), lässt er wieder einen grotesk prähistorischen Riesenhai auf die Menschen los. Der Film ist auch nicht zu verwechseln mit Patt Corbitts Film Megalodon aus dem Jahr 2002, der 2013 hierzulande unter dem Etikettenschwindel-Titel Jurassic Shark 3 neu veröffentlicht wurde, jedoch nichts mit der Reihe zu tun hat.

ANZEIGE

In Jurassic Shark 3: Seavenge jagt der Megalodon die Insassen eines gestrandeten Bootes an der Küste eines kleinen Fischerdorfs. Eine Reporterin, ihr Kameramann und einige Diebe sind gezwungen, zusammenzuarbeiten, um den gigantischen Menschenfresser, der offenbar auch Helikopter zum Explodieren bringt, aufzuhalten. Doch der Hai hat nur eins im Sinn: Rache! Daher wohl auch der "clevere" Zusatztitel Seavenge.

Unten könnt Ihr den Trailer zu Jurassic Shark 3 sehen, der am 13. Juni im Heimkino in den USA erscheinen wird. Einen deutschen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht und wer weiß, ob es ihn je geben wird. SchleFaZ sollte sich den Film jedoch vormerken. Es gibt B-Movies, es gibt Trashfilme und dann gibt es das hier, was sogar für Trash zu amatueurhaft aussieht.

Jurassic Shark 3 Poster

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein