Quelle: Amazon Prime Video

Nicht nur für die großen Blockbuster des Jahres werden inzwischen bei der Super-Bowl-Übertragung Werbespots gekauft, sondern auch für große Event-Serien. Diese Entwicklung ist sehr natürlich, da Serien heutzutage inzwischen mit Hollywoods Kinoproduktionen locker mithalten können.

Amazon Prime hat jetzt schon den Super-Bowl-Spot zu "Tom Clancy’s Jack Ryan" enthüllt und endlich verraten, wann die Serie über Clancys berühmtesten Romanhelden endlich Premiere feiern wird. Überraschenderweise liegt der Veröffentlichungstermin in weiter Ferne, nachdem ursprünglich gemutmaßt wurde, dass "Jack Ryan" schon im Frühjahr an den Start gehen wird. Stattdessen wurde der 31. August als weltweiter Release-Termin der achtteiligen ersten (aber höchstwahrscheinlich nicht einzigen) Staffel angekündigt. Wir müssen uns also noch etwa sieben Monate auf John Krasinskis ersten Einsatz als Jack Ryan gedulden. Das ist vermutlich länger als die Wartezeit bis zu jedem beim Super Bowl beworbenen Kinofilm sein wird.

Der Spot selbst enthält zwar viel neues Material, verspricht aber nicht mehr oder weniger als die ersten Trailer. Die Zuschauer erwartet hochwertig inszenierte Terrorismus-Thriller-Unterhaltung à la "24" und "Homeland", die sich auf globaler Ebene abspielt:

"The Office"-Star Krasinski ist nach Alec Baldwin (Jagd auf Roter Oktober), Harrison Ford (Die Stunde der Patrioten, Das Kartell), Ben Affleck (Der Anschlag) und Chris Pine (Jack Ryan: Shadow Recruit) der fünfte Ryan-Darsteller. Die Ausgangslage der Geschichte ist eine ähnliche wie beim letzten Kinofilm: wir sehen Ryan zu Beginn seiner Karriere und die Serie basiert ebenfalls auf keinem spezifischen Clancy-Roman, sondern lässt sich lediglich von seinen Vorlagen inspirieren. Laut den Machern waren allerdings die beiden Filme mit Harrison Ford as Jack Ryan für die Serie wegweisend.

Weitere Hauptrollen spielen Abbie Cornish (RoboCop) als Cathy Mueller, Ryans Freundin und spätere Ehefrau, Wendell Pierce ("The Wire") als Jack Ryans Vorgesetzter James Greer sowie Peter Fonda und Timothy Hutton in weiteren Nebenrollen.