"Invincible"-Schöpfer hofft auf 7-8 Staffeln

0
Invincible Staffeln

Steven Yeun in "Invincible" © 2023 Amazon Studios

Quelle: Polygon

Als Fan der animierten Superheldenserie "Invincible" muss man eine Engelsgeduld haben. Zwar hat Amazon nach dem Start der Serie 2021 sehr schnell zwei weitere Staffeln angekündigt, es vergingen jedoch ganze zweieinhalb Jahre, bis die zweite Staffel tatsächlich bei Prime Premiere feierte. Vier Folgen wurden bisher veröffentlicht und schon heiß es wieder warten. Die zweite Staffelhälfte wird erst irgendwann Anfang 2024 erscheinen. Dass viele von der Warterei und den kleinen Häppchen entnervt sind, ist nachvollziehbar, doch Comicautor und Serienschöpfer Robert Kirkman versichert, dass der Nachschub künftig viel schneller und in regelmäßigen Abständen kommen wird. So ist die Arbeit an der dritten Staffel bereits weit fortgeschritten und alle Stimmen wurden schon aufgenommen. Zwar wollte er sich nicht darauf festlegen, wie schnell die nächste Season komMen wird, das Ziel sei es aber, alle 12-18 Monate eine neue Staffel zu haben.

Im Gegensatz zu Kirkmans Schöpfung "The Walking Dead" war die Comicvorlage zu "Invincible" bereits abgeschlossen, als die Serienadaption angelaufen ist. Außerdem ist es auch von großem Vorteil, dass der Autor der Comics die Serie selbst produziert. So kann er sich selbst im Vorfeld genau einteilen, in welchem Tempo und wie detailliert er seine Vorlage adaptieren will. Von 2003 bis 2018 sind insgesamt 144 "Invincible"-Ausgaben in 25 Volumes erschienen. Die erste Staffel adaptierte weitgehend die ersten 13 Ausgaben bzw. drei Volumes. Wie lange braucht Kirkman also, um das Gesamtwerk umzusetzen, vorausgesetzt Amazon macht mit? Laut Kirkman ist die Serie auf etwa sieben oder acht Staffeln angelegt, wobei er auch plant, einige Details, die es nicht in die Comics geschafft haben, in der Serie umzusetzen: (aus dem Englischen)

Ich versuche mich nicht auf eine Zahl festzulegen, weil es ein bewegliches Ziel ist. Ich denke, dass etwas im Bereich von sieben bis acht Staffeln genug sein wird.

Aber es könnte Dinge geben, durch die wir schneller durchkommen und andere, die wir erweitern. Wenn wir das Glück haben, lange genug zu laufen, wäre das ausreichend, um das gesamte Comic abzudecken.

Und es gibt auch einige Dinge, die es nicht ins Comic geschafft haben, die ich gerne machen würde. Also denke noch, dass es cool wäre, einige Folgen hier und da zu haben, die komplett originell sind. Das ist Teil des Plans.

Eine Realverfilmung von "Invincible" ist übrigens Ebenfalls weiterhin in Planung bei Universal. Der Erfolg der Serie habe laut Kirkman den Realfilm-Plänen sogar vielmehr geholfen als geschadet. Seth Rogen und Evan Goldbergs, die die Animationsserie produzieren, sind auch Produzenten des geplanten Films.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein