High Maintenance Staffel 5

Ben Sinclair in "High Maintenance" © 2020 HBO

Quelle: TVLine

Während "Insecure" bei HBO demnächst noch eine finale 5. Staffel bekommen wird, war die von Februar bis April in den USA und im August hierzulande bei Sky Atlantic ausgestrahlte vierte Staffel der gemütlichen Dramedyserie "High Maintenance" zumindest für absehbare Zeit die letzte. HBO gab bekannt, dass Serienschöpfer Katja Blichfeld und Ben Sinclair eine Pause von "High Maintenance" nehmen würden, um an anderen Projekten zu arbeiten.

"High Maintenance" ist eine Erfolgsgeschichte, von der viele Serienmacher nur träumen können. Es begann mit einer kleinen Webserie, die von 2012 bis 2015 vom ehemaligen Ehepaar Blichfeld und Sinclair für die Video-Plattform Vimeo produziert wurde. Insgesamt sind 19 kurze Online-Episoden der Serie entstanden. Dann wurde US-Kabelsender HBO auf die Webserie aufmerksam und hat angeboten, "High Maintenance" als vollwertige Fernsehserie fortzuführen. Über vier Staffeln wurden bis heute 34 Folgen produziert.

"High Maintenance" ist der Goldstandard für Kifferserien, doch der tatsächliche Marihuana-Konsum, obgleich im Kern der Geschichte, spielt meist letztlich nur eine nebensächliche Rolle. Serien-Co-Schöpfer Sinclair spielt in der Serie einen New Yorker Grasverkäufer, bekannt lediglich als "The Guy", der sein Produkt auf dem Fahrrad an seine Kunden in Big Apple ausliefert. Im Anthologie-Format erzählt, handelt jede Folge von neuen Charakteren, deren Wege sich mit The Guys kreuzen. Jede Episode ist ein Guckloch in die Privatleben und Konflikte unterschiedlichster Menschen in New York City. Es ist eine Serie der kleinen Dinge, die sympathische Figuren einfühlsam erzählte Geschichten und lockeren Humor perfekt balanciert.

"High Maintenance" war zwar nie ein großer Quotenhit für HBO, erzielte aber dafür stabile Zuschauerzahlen und erntete stets Kritikerlob. Schauspieler wie Dan Stevens (The Guest), Yael Stone ("Orange Is the New Black"), Rebecca Hall (Vicky Cristina Barcelona) und Jemima Kirke ("Girls") gehörten über die Jahre zu den Gaststars.

Das vorläufige Ende von "High Maintenance" bedeutet aber nicht zwingend das endgültige Aus. Noch während die vierte Staffel in den USA ausgestrahlt wurde, erklärte Sinclair im März: (aus dem Englischen)

Ich denke, wir brauchen eine Pause, aber ich denke nicht, dass es die letzte Staffel sein wird.

Das Gute an "High Maintenance" ist, dass es nur lose Zusammenhänge innerhalb der Geschichte gibt, sodass man jederzeit in die Welt von The Guy wieder eintauchen kann. Und sollte die vierte Season wirklich die letzte gewesen sein, dann wäre ihre letzte Folge auch ein würdiges, sehr versöhnliches Serienfinale, denn schließlich erfahren wir darin erstmals nicht nur den Namen des Hauptcharakters, sondern auch mehr Persönliches über ihn denn je.