Godzilla vs. Kong überholt Tenet als erfolgreichster Hollywood-Film seit Beginn der Pandemie

© 2021 Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Godzilla und King Kong sind nicht nur die Herrscher des MonsterVerse, sie sind auch die Könige des Pandemie-Box-Office. Godzilla vs. Kong hat an seinem vierten Wochenende fast $20 Mio weltweit eingespielt und damit sein Gesamteinspielergebnis auf $390,2 Mio gebracht. Er hat damit Tenet ($363,7 Mio) als umsatzstärksten Hollywood-Film überholt, der während der Corona-Pandemie in die Kinos gekommen ist. Lediglich drei chinesische Produktionen haben in der Zeit ihrer Heimat noch mehr eingenommen. Aus China stammt auch der Löwenanteil des aktuellen Gesamteinspiels von Godzilla vs. Kong. Der Kaiju-Blockbuster hat im Reich der Mitte rund $177 Mio eingespielt, mehr als jeder andere Film aus Warners MonsterVerse.

ANZEIGE

Weltweit hat Godzilla vs. Kong bereits das finale Gesamtergebnis von Godzilla II: King of the Monsters ($386,6 Mio) übertroffen. Das ist besonders bemerkenswert, da Godzilla II natürlich unter ganz normalen Bedingungen lief und Godzilla vs. Kong zudem noch gar nicht in großen Märkten wie Japan, Brasilien oder weiten Teilen Europas angelaufen ist. Spanien ist das einzige große europäische Land, in dem der Film bereits läuft. Sollte er diese fehlenden Märkte in den nächsten Monaten noch erreichen, ist ein Gesamteinspiel von mehr als einer halben Milliarde US-Dollar für Godzilla vs. Kong sehr wahrscheinlich.

In Nordamerika hat der Streifen $80,5 Mio nach 19 Tagen im Verleih eingenommen. Bedenkt man, dass rund 2000 Kinos in den USA und in Kanada noch geschlossen sind, die Lichtspielhäuser in den Metropolen New York und Los Angeles nur mit begrenzter Kapazität operieren und der Film zudem allen HBO-Max-Abonnenten kostenlos zum Stream bereitsteht, ist es ein sehr beeindruckendes Zwischenergebnis. Damit hat Godzilla vs. Kong Tenet ($58,5 Mio) auch in Nordamerika locker als umsatzstärksten Film in der Corona-Zeit überholt. Natürlich hatte Tenet aber auch den großen Nachteil, in deutlich weniger Kinos gezeigt worden zu sein, wobei gerade die Ballungsgebiete Los Angeles und New York für ihn entfielen. Sollte die Wiedereröffnung der Kinos in den USA wie geplant voranschreiten, könnte Godzilla vs. Kong sogar die $100-Mio-Marke dort knacken, was man aktuell als Riesenerfolg ansehen muss.

Weitere erfolgreiche Märkte des Streifens sind Australien mit $19,1 Mio, Mexiko mit $17,1 Mio, und Taiwan mit $12,1 Mio. Außerhalb von Nordamerika läuft befindet sich der Film aktuell 7% vor Kong: Skull Island und 96% vor dem ersten Godzilla im selben Zeitraum. Kinostarts in Frankreich in Japan sind aktuell für Mitte Mai geplant. Für Deutschland liegen aktuell leider keine Startpläne vor.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein