Quellen: Universal Pictures, Entertainment Weekly

Bevor Split vor zwei Jahren in die Kinos kam, haben die meisten früheren Fans von M. Night Shyamalan die Hoffnung auf einen wirklich guten Film des Regisseurs ebenso lange aufgegeben wie auf eine Fortsetzuhng zu Unbreakable – Unzerbrechlich, der ursprünglich als Auftaktfilm einer Trilogie konzipiert war. Doch in beiden Punkten hat Shyamalan die Kinogänger überrascht. Split war sein unterhaltsamster Film seit Signs – Zeichen, nicht zuletzt James McAvoys oscarreifer Performance, und erstaunte mit dem Kurzauftritt von Bruce Willis in der Schlussszene. Diese enthüllte, dass der Film im gleichen Universum spielte wie Unbreakable und legte die Weichen für einen dritten Film, in dem die Welten von Split und Unbreakable aufeinander prallen werden. Zum Glück werden wir auf diesen Film nicht weitere 16 Jahre warten müssen, denn Shyamalans Nachfolger zu Split und Unbreakable, Glass, ist bereits im Kasten und kommt voraussichtlich am 17.01.2019 in unsere Kinos.

ANZEIGE

Im Rahmen der Comic-Con in San Diego hat das Studio den ersten Trailer zu Glass veröffentlicht, der Lust auf mehr macht. Neben McAvoy als Kevin und Bruce Willis als David Dunn kehrt auch Samuel L. Jackson als Strippenzieher Elijah Price alias Mr. Glass zurück und manipuliert offenbar David und Kevin gegeneinander. Die Prämisse ist, dass sich alle drei in einer psychiatrischen Klinik wiederfinden, in der sie von Dr. Ellie Staple (Sarah Paulson) analysiert werden, die sich auf Menschen mit der wahnhaften Vorstellung, sie seien Superhelden, spezialisiert hat.

Aus Unbreakable und Split kehren außerdem Anya Taylor-Joy als Casey, die Kevin entkommen konnte sowie Spencer Treat Clark als Davids Sohn Joseph und Charlayne Woodard als Elijahs Mutter.

Unbreakable/Split/Glass ist auf jeden Fall eine sehr kuriose und unerwartete Trilogie. Ich war seinerzeit von Unbreakable ein wenig enttäuscht (vermutlich weil die Erwartungen nach Sixth Sense so hoch waren), doch rückblickend ist der Film in meiner Meinung gestiegen. Split hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen und McAvoys Performance ist das, worauf ich mich bei Glass am meisten freue. Doch gerade die Zusammenführung der beiden Filme macht das Franchise für mich noch interessanter. Man kann jedenfalls froh sein, dass die Phase von Reinfällen wie Das Mädchen aus dem Wasser, The Happening und Die Legende von Aang für Shyamalan (hoffentlich) vorüber ist.

Unten findet Ihr das offizielle Teaser-Poster zu Glass, das der Farbpalette der drei Hauptfiguren treu bleibt, das comichafte Comic-Con-Poster sowie vier erste offizielle Fotos aus dem Film.

Glass Trailer & Poster 1 Glass Trailer & Poster 2Glass Trailer & Bilder 1 Glass Trailer & Bilder 2 Glass Trailer & Bilder 3 Glass Trailer & Bilder 4