Quelle: Sony Pictures

Wie am Wochenende schon angekündigt, bringen wir Euch nun die frisch von Sony Pictures veröffentlichten Trailer zu Ghostbusters: Afterlife Legacy. Ja, hierzulande entschied sich der Verleih aus mir bislang unerklärlichen Gründen für eine Umbenennung des Films von einem englischen Titel zum anderen. Aber sei’s drum. Hauptsache, die Trailer sind hier und machen wirklich Lust auf mehr. Der deutsche bzw. internationale Trailer bzw. die US-Vorschau sind zwar sehr ähnlich, weichen aber in bestimmten Szenen voneinander ab. Wer auf ein Wiedersehen mit den Original-Geisterjägern gehofft hat, wird vorerst enttäuscht sein. Dieses spart sich das Marketing bis zum nächsten Trailer oder vielleicht sogar erst bis zum Kinostart auf.

Internationaler Trailer (deutsch)

Internationaler Trailer (englisch)

US-Trailer

Die Trailer machen es jedenfalls deutlich, dass obwohl der Film dem Ton der Originalfilme folgt und eine durchaus nostalgische Note anschlägt, er sich dennoch um eine neue Generation der Ghostbusters dreht. Vermutlich vom gigantischen Erfolg von "Stranger Things" und Es inspiriert, sind es diesmal Kinder, die dem Geistern den Kampf ansagen, die eine Kleinstadt in Oklahoma terrorisieren. Mckenna Grace (Annabelle 3) und Finn Wolfhard, der sowohl in "Stranger Things" als auch in Es mitgespielt hat, stellen Geschwister dar, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter (Carrie Coon) das Haus ihres verstorbenen Großvaters erben und dort seine Geheimnisse aufdecken. Um wen es sich bei ihrem Opa gehandelt haben könnte, kann man anhand der Trailer schon ganz gut erraten.

Obwohl keine Originaldarsteller im Trailer zu sehen sind, gibt es dennoch viele Referenzen an die beiden Filme von 1984 und 1989. Da wäre natürlich die gesamte Ausrüstung der Ghostbusters und ihr Auto Ecto-1. Aber es gibt auch ein Wiedersehen mit Slimer und im Hintergrund hört man Venkmans (Bill Murray) Monolog über Schicksal und Karma aus dem ersten Film.

Murray kehrt in Ghostbusters: Legacy neben Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Annie Potts und Sigourney Weaver zurück. Lediglich Rick Moranis bleibt weiterhin im Ruhestand, während Harold Ramis leider vor einigen Jahren schon verstorben ist.

Das Teaser-Poster, offizielle Bilder und weitere Details zur Handlung des Films findet Ihr hier. In unsere Kinos soll die von Jason Reitman inszenierte Fortsetzung voraussichtlich am 13.08.2020 kommen.