Guillermo del Toro plant Frankenstein mit Mia Goth und Andrew Garfield

Mia Goth in Pearl © 2022 A24

Quelle: Deadline

Seit der diesjährigen Oscar-Verleihung darf sich der mexikanische Fantasy- und Horrorenthusiast Guillermo del Toro als Regisseur von zwei Bester-Film-Siegern feiern lassen – nach The Shape of Water diesmal allerdings in der Kategorie "Bester Animationsfilm" für seine düstere Stop-Motion-Version von Pinocchio. Damit schrieb er Oscargeschichte als erster Filmemacher überhaupt, der im Laufe seiner Karriere für besten Film, beste Regie und besten Animationsfilm ausgezeichnet wurde.

ANZEIGE

Wie die Kollegen von Deadline nun berichten, arbeitet er bereits an seiner nächsten Realfilmarbeit, die erneut für Netflix entstehen soll und ebenfalls auf einem Literaturklassiker basiert: Mary Shelleys "Frankenstein" zählt neben Bram Stokers "Dracula" selbstverständlich zu den bekanntesten Gruselgeschichten überhaupt und sein tragischer Antagonist ist als Ikone aus dem Horrorgenre nicht wegzudenken. Wie genau del Toros Frankenstein der Vorlage neues Leben einhauchen soll, ist bislang nicht bekannt – das Drehbuch befindet sich noch in Arbeit -, doch in Anbetracht der früheren Werke des passionierten Genre-Kenners darf man wohl von einem Gothic-lastigen und visuell opulenten Ansatz ausgehen.

Insider haben Deadline auch gesteckt, dass sich der Regisseur inzwischen mit Oscar Isaac (Ex Machina), Andrew Garfield (The Amazing Spider-Man) und Mia Goth getroffen hat und dass – auch wenn offizielle Angebote noch ausstehen – alle drei für Rollen in dem Film vorgesehen sind. Besonders freue ich mich bei dieser Nachricht über Letztgenannte, die dieses Jahr mit Brandon Cronenbergs Infinity Pool und Ti Wests X-Prequel Pearl in gleich zwei hochkarätigen Werken in unseren Kinos zu sehen sein wird. Wie del Toro ist Goth auffällig stark im Genre-Umfeld aktiv, weshalb sich hier scheinbar zwei Gleichgesinnte gefunden haben und das Projekt dem stetigen Aufstieg der Schauspielerin hoffentlich einen ordentlichen Schub geben wird. Welche Charaktere aus dem Buch das Trio nun verkörpern wird, ist momentan allerdings noch nicht enthüllt.

Als Horror- und del-Toro-Fan sollte man diese Produktion definitiv weiter im Auge behalten. Denn auch wenn mich Nightmare Alley, der letzte Realfilm des Regisseurs, eher enttäuscht hat und die von ihm präsentierte Netflix-Anthologie "Cabinet of Curiosities" qualitativ zwischen großartigen Beiträgen, WTF-Stoff und lauwarmem Brei schwankte, gehört der morbide Kreativgeist bereits seit drei Dekaden – seit der Entstehung seines bemerkenswerten Debüts Cronos – zu den versiertesten und vielseitigsten Spielern auf dem Feld des Fantastischen Films.

Wie steht Ihr zu einem Frankenstein von Guillermo del Toro und mit Oscar Isaac, Andrew Garfield und Mia Goth in zentralen Rollen?

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein