Pierce Brosnan als Profikiller auf einem Rachefeldzug im Trailer zu Fast Charlie

0

Quelle: Vertical Entertainment

Unzähligen aufstrebende junge britischen Schauspieler träumen davon, eines Tages als James Bond besetzt zu werden. Die Rolle zu ergattern ist sicher nicht leicht, aus dem Schatten von 007 herauszutreten ist aber noch schwieriger. Die Bond-Rolle kann für ihre Darsteller ein Fluch und ein Segen gleichermaßen sein. Einerseits garantiert sie, von Millionen Menschen auf der ganzen Welt gesehen zu werden, die die Filme auch lange nach ihrer Veröffentlichung entdecken. Andererseits setzt man sich auch der Kritik der Bond-Fans aus und wird das Bond-Image schwer los, auch wenn man mit der Rolle abgeschlossen hat. Sean Connery hat es geschafft und auch Daniel Craig ist dank cleverer Rollenwahl auf dem besten Weg, nicht nur als Bond wahrgenommen zu werden, doch bei Roger Moore und Pierce Brosnan denken die meisten vermutlich zuallererst an den Geheimagenten von Ian Fleming.

Wenn er nicht gerade in Mamma Mia! ABBA-Songs trällerte, spielte Brosnan auch nach seiner Amtszeit als Bond viele Action- und Abenteuerrollen. In seinem neusten Film besitzt sein Charakter keine Lizenz zum Töten, tut es aber dennoch. In Fast Charlie spielt Brosnan den für eine Effizienz berüchtigten Profikiller Charlie Swift alias "Fast Charlie", der seit über 20 Jahren im Auftrag seines Bosses Stan, gespielt von Schauspiellegende James Caan in der letzten Rolle vor seinem Tod, Probleme jeglicher Art beseitigt. Als ein rivalisierender Gangsterboss Stan und seine Crew angreift, kommt Charlie als einziger Überlebender davon und schwört Rache. Dafür braucht er die Unterstützung von Marcie (Deadpool-Star Morena Baccarin), der Ex-Frau eines Gangsters, den er umgebracht hat. Auch sie hat überraschende Talente.

Phillip Noyce, der mit Das Kartell einen der besten Actionthriller der Neunziger inszeniert hat und zuletzt bei Salt mit Angelina Jolie im Actiongenre arbeitete, führte bei Fast Charlie Regie. The-Equalizer-Autor Richard Wenk adaptierte die Romanvorlage "Gun Monkeys" von Victor Gischler. Den actiongeladenen Trailer und das Filmposter zu Fast Charlie könnt Ihr unten sehen. In den USA erscheint der Film am 8. Dezember in ausgewählten Kinos und über Video-On-Demand. Der deutsche Starttermin steht noch nicht fest.

Fast Charlie Trailer & Poster

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein