Escape Room 2

Deborah Ann Woll in Escape Room © 2019 Sony Pictures

Quelle: Deadline

Wenn Ihr Euch kommendes Wochenende den durchaus kurzweiligen, wenn auch inhaltlich albernen Horrorthriller Escape Room (unsere Kritik) im Kino anschaut und er Euch gefällt, dann könnt Ihr das Kino in dem Wissen verlassen, dass es nächstes Jahr weitergehen wird. Wie schon in der Rezension angemerkt, war die Fortsetzung bereits sehr wahrscheinlich, nachdem der Film in den USA an den Kinokassen gut abgeräumt hat. Bei einem Produktionsbudget von nur $9 Mio spielte Escape Room weltweit bislang $119 Mio ein und wird noch in einigen weiteren Ländern anlaufen.

Regisseur Adam Robitel, der bereits letztes Jahr mit Insidious: The Last Key einen Box-Office-Hit abgeliefert hat, kündigte noch vor dem Kinostart von Escape Room an, dass er bereits Ideen für ein Sequel hat. Sony zögerte nicht lange und hat jetzt Escape Room 2 offiziell für den Kinostart am 17.04.2020 in Nordamerika angekündigt. Ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest. Robitel wird das Sequel inszenieren und Bragi F. Schut, einer der Co-Autoren des ersten Films, schreibt wieder das Drehbuch.

Der erste Escape Room enthält zwar keine Abspannszene, bereitete aber mit seinem Ende eine Fortsetzung vor. Wer in dieser aus dem ersten Film zurückkehren könnte, wird aus Spoilergründen an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Dazu müsst Ihr schon den Film im Kino oder später daheim sehen. Escape Room ist kein großer Wurf im Genre, aber dank kreativer Fallendesigns und eines flotten Tempos dürfte er trotz des Mangels an Blut und Gore bei vielen hiesigen Genrefans gut ankommen.