Chris-Farley-Biopic findet seinen Hauptdarsteller

Eine der Komödien, mit denen ich aufgewachsen bin, war Beverly Hills Ninja – Die Kampfwurst. Dass ihr Hauptdarsteller Chris Farley noch im selben Jahr (1997), in dem der Film erschienen ist, gestorben ist, habe ich erst Jahre später erfahren. Auch seine anderen Komödien wie Tommy Boy und Black Sheep habe ich erst nach seinem Tod entdeckt. Es ist vor allem seine Rolle des weißen Ninja Haru, die mir in Erinnerung geblieben ist. Noch erfolgreicher als im Kino war Farley als Stand-up-Comedian und Mitglied der ikonischen Sketch-Comedyshow "Saturday Night Live", bei der er gemeinsam mit SNL-Ikonen wie Adam Sandler, Chris Rock und David Spade aufgetreten ist.

Sein Leben lang hatte Farley mit Übergewicht, Alkohol- und Drogensucht zu kämpfen. Seine vielversprechende Karriere fand im Dezember 1997 ein jähes Ende, als er im Alter von 33 an einer Überdosis durch einen Speedball, eine gefährliche Drogenmischung aus Kokain und Morphium, ums Leben gekommen ist. Er starb im selben Alter und auf eine sehr ähnliche Weise wie sein Vorbild John Belushi 15 Jahre zuvor. Vor seinem Tod war Farley als Originalstimme von Shrek im gleichnamigen Animationsfilm gesetzt und soll bereits 85% seines Texts eingesprochen haben. Nach Farleys Tod wurde die Rolle mit Mike Myers umbesetzt. Auch für einen dritten Ghostbusters-Film, in dem eine neue Crew eingeführt werden sollte, war Farley im Gespräch.

Nun soll Farleys kurzem Leben ein filmisches Denkmal gesetzt werden. US-Comedian Josh Gad, u. a. bekannt aus Die Schöne und das Biest und Die Trauzeugen AG wird mit einer Filmbiografie über Farley sein Regiedebüt feiern und hat auch schon den passenden Hauptdarsteller gefunden. Paul Walter Hauser, der seinen Durchbruch mit I, Tonya und Clint Eastwoods Richard Jewell feierte und für seine Rolle als Serienkiller in der Miniserie "In with the Devil" einen Emmy gewonnen hat, wird Farley verkörpern.

ANZEIGE

Laut Branchenblatt Deadline hat der Film den Segen von Farleys Familie erhalten. Scott Neustadter und Michael H. Weber (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) schrieben das Drehbuch und nutzten als Vorlage die Biografie "The Chris Farley Show: A Biography in Three Acts", die von Tanner Colby und Farleys Bruder Tom Farley Jr verfasst wurde. SNL-Schöpfer Lorne Michaels, der Chris Farley entdeckte und in seiner Show besetzte, wird den Film produzieren. Aktuell sucht das heiß begehrte Projekt nach einem interessierten Studio oder Streamer.

Wie findet Ihr die Besetzung von Farley durch Paul Walter Hauser?

Quelle: Deadline

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein