Channing Tatum Tom Hardy Afghanistan

Links: Channing Tatum in Kingsman: The Golden Circle © 2018 20th Century Studios
Rechts: Tom Hardy in Venom © 2018 Sony Pictures

Quelle: Deadline

Nachdem die belgischen Filmemacher Adil El Arbi und Bilall Fallah (Bad Boys for Life) mehr als fünf Jahre lang als Regisseure von Beverly Hills Cop 4 gesetzt waren, wurden sie diesen Monat durch den Newcomer Mark Molloy ersetzt, weil El Arbi und Fallah noch mit der Post-Production von Batgirl beschäftigt sind. Dabei hatten die beiden Regisseure klare Pläne dafür, wie sie Eddie Murphys Rückkehr als Axel Foley gestalten wollten. Für ihren Film veranschlagten sie ursprünglich ein verhältnismäßig niedriges Budget von $50 Mio und hatten vor, Axel zurück in seine Heimatstadt Detroit zurückzubringen. Dort sollte er gemeinsam mit einem abgehärteten Detroiter Polizisten als Partner Ermittlungen aufnehmen. El Arbi und Fallah hatten sogar schon genaue Vorstellungen, wen sie gerne an Murphys Seite in dem Film gesehen hätten und ihre beiden Wunschkandidaten waren Channing Tatum (Magic Mike) und Tom Hardy (Mad Max: Fury Road).

Inzwischen hat Will Beall (Gangster Squad) das Drehbuch komplett umgeschrieben und mit neuem Regisseur an Bord wird Beverly Hills Cop 4 vermutlich ganz anders aussehen. Dafür werden Hardy und Tatum demnächst erstmals gemeinsam für einen aus den letztjährigen Schlagzeilen gerissenen Film vor der Kamera stehen.

Universal Pictures erwarb die Rechte an einer noch unbetitelten Plotidee von George Nolfi, dem Autor von Ocean’s Twelve und Co-Autor von Das Bourne Ultimatum. In dem Drama über die Massenevakuierung aus Afghanistan letztes Jahr, als die Taliban-Offensive das Land nach dem US-amerikanischen Truppenabzug überrollt hat, steigen drei ehemalige Soldaten einer Spezialeinheit wieder ins Geschehen ein, um gemeinsam mit ihren afghanischen Kollegen zurückgelassene Familien und Verbündete zu retten und aus dem Land zu bringen. Die Geschichte soll auf wahren Begebenheiten beruhen. Tatum und Hardy werden zwei der drei Soldaten verkörpern, die dritte Rolle ist noch unbesetzt. Die beiden Schauspieler werden den Film auch produzieren, Nolfi schreibt voraussichtlich das Drehbuch und wird ausführender Produzent sein. Wer die Regie des Films übernehmen wird, steht noch nicht fest.

Das Leben schreibt meist die besten Geschichten und aktuelle Weltgeschehnisse haben schon immer gute Vorlagen für packende Hollywood-Filme geliefert. Mit bekannten Namen wie Tatum und Hardy hat Universal definitiv einen potenziellen Hit in der Hand.