Quelle: The Asylum

Wo ein potenzieller Blockbuster eines großen Hollywood-Studios ist, ist ein Mockbuster von der Trashschmiede The Asylum, das uns u. a. die Sharknado-Filme geschenkt hat, häufig nicht weit entfernt. Nach holprigen Anfängen mit kaum beachteten Low-Budget-Horrorfilmen fand The Asylum seine Nische, als das Studio 2005 parallel zu Steven Spielbergs Krieg der Welten die Billigproduktion Krieg der Welten 3 mit überraschendem Erfolg veröffentlicht hat. Der "Mockbuster" war erfunden und Filme wie Snakes on a Train, Transmorphers, The Da Vinci Treasure, Atlantic Rim, Operation Dunkirk und viele, viele andere folgten, die als Trittbrettfahrer vom Erfolg der ähnlich genannten großen Blockbuster profitierten. Auch zahlreiche Plagiat-Klagen der Studios taten diesem bewährten Geschäftsmodell keinen Abbruch.

Deshalb wurde Ende Juli in den USA auch der C-Movie-Actioner Bullet Train Down veröffentlicht, der sich gleich bei drei Filmen bedient. Der Titel setzt sich natürlich aus der aktuellen Brad-Pitt-Actionkomödie Bullet Train und dem Roland-Emmerich-Actioner White House Down zusammen, doch der Plot des Films ist ein kompletter Abklatsch des Neunziger-Actionklassikers Speed mit Keanu Reeves.

Gut, wenn Ihr bis hierhin gelesen habt, wollt Ihr vielleicht auch wissen, wovon Bullet Train Down handelt. In dem Film wird an Bord eines Hochgeschwindigkeitszuges bei seiner gehypten Jungfernfahrt von Los Angeles nach San Francisco eine Bombe aktiviert, die explodieren wird, sollte die Geschwindigkeit des Zuges unter 200 Meilen pro Stunde fahren. Ein abgehärteter Armee-Veteran muss nun mit dem steinreichen Besitzer des Zuges einen Weg finden, die Bombe zu entschärfen, bevor sie alle an Bord umbrignt. Hmm, klingelt da bei Euch was?

Den Trailer zu Bullet Train Down, der wirklich genauso aussieht, wie man es erwarten würde und mit Brad Pitts Film abgesehen vom schnellen Zug wirklich gar nichts gemeinsam hat, könnt Ihr unten sehen:

Bullet Train Down Trailer & PosterBrian Nowak führte bei Bullet Train Down Regie. Er inszenierte auch den kürzlich von The Asylum veröffentlichten Mockbuster Jurassic Domination. Tom Sizemore (Der Soldat James Ryan) IST der einzige halbwegs bekannte Schauspieler im Cast, wobei er schon seit Jahren hauptsächlich in solchen Billigfilmen zu sehen ist.

Bullet Train Down wurde ab dem 29. Juli in fünf Kinos in den USA aufgeführt und ist drüben auch schon über Video-On-Demand verfügbar. Zum deutschen Release liegen uns aktuell noch keine Infos vor, aber ich bin sicher, dass der Film über kurz der lang bei Tele 5 laufen wird.