Black Mirror Staffel 6

Links: Zazie Beetz in "Atlanta" © 2022 FX Network
Mitte: Aaron Paul in "Westworld" © 2020 HBO
Rechts: Kate Mara in My Days of Mercy © 2017 Kinostar Filmverleih

Quelle: Variety

Es ist eine Serie, in deren erster Folge der britische Premierminister dazu erpresst wird, bei einer Live-Fernsehübertragung Sex mit einem Schwein zu haben. Charlie Brookers dystopische Science-Fiction-Anthologie "Black Mirror" wusste von Anfang an, die Zuschauer zu schockieren, zu überraschen und vor komplexe moralische Fragen zu stellen mit Themen, die sich hauptsächlich mit den Tücken der modernen bzw. futuristischen Technologie beschäftigten. Nach zwei Staffeln und einem Special waren Brookers gewagte Ideen für den britischen Fernsehsender Channel 4 zu viel des Guten und Netflix übernahm die Produktion der Serie. Dort wurden bislang drei weitere Staffeln mit insgesamt 15 Folgen sowie der interaktive Film Black Mirror: Bandersnatch produziert.

Beim Streamer erreichte "Black Mirror" nicht nur ein weitaus größeres Publikum, sondern auch viel größere Anerkennung von einschlägigen Preisverleihungen. Die Folgen "San Junipero" aus Staffel 3, "USS Callister" aus Staffel 4 und Bandersnatch wurden drei Jahre in Folge mit dem Emmy für den besten Fernsehfilm prämiert. Das war möglich, da die einzelnen "Black Mirror"-Episoden inhaltlich unabhängig voneinander sind.

Von 2016 bis 2019 sind bei Netflix jährlich neue "Black Mirror"-Folgen (bzw. der Film) erschienen. Nach der fünften Staffel legte Serienschöpfer Brooker aber eine Pause ein und gründete eine eigene Produktionsfirma, in die Netflix mit rund $100 Mio massiv investiert hat. Diese Investition soll sich auch bezahlt machen und eine sechste "Black Mirror"-Staffel von Brooker ist jetzt offiziell in Arbeit. Zazie Beetz (Deadpool 2), Paapa Essiedu (Men), Josh Hartnett ("Penny Dreadful"), Aaron Paul ("Breaking Bad"), Kate Mara ("House of Cards"), Danny Ramirez (Top Gun: Maverick), Clara Rugaard (I Am Mother), Auden Thornton ("This Is Us – Das ist Leben") und Anjana Vasan ("Killing Eve") wurden in den ersten drei Folgen der Staffel besetzt, wobei sie noch weitere Episoden umfassen und wieder länger sein soll als die dreiteilige fünfte Season von "Black Mirror". Paul und Vasan haben bereits an "Black Mirror" gearbeitet. Pauls Stimme war in der Folge "USS Callister" aus der vierten Season zu hören und Vassan hatten einen kurzen Auftritt in der Episode "Abgestürzt" (OT: "Nosedive") aus der dritten Staffel.

Zahlreiche Stars haben über die Jahre in der Serie mitgewirkt, darunter Andrew Scott, Miley Cyrus, Gugu Mbatha-Raw, Mackenzie Davis, Jon Hamm, Bryce Dallas Howard, Rory Kinnear, Jesse Plemons und Hayley Atwell. Über weitere Besetzungen der sechsten Season werden wir Euch natürlich informieren. Noch ist es nicht klar, wie viele Folgen die Staffel enthalten wird und wann sie bei Netflix erscheinen soll.