Big Little Lies Staffel 2

Quellen: HBO, Deadline

Enthält Spoiler zu Staffel 1!

Wie die ebenfalls letztes Jahr von Netflix veröffentlichte "Tote Mädchen lügen nicht", war auch HBOs "Big Little Lies" ursprünglich als Miniserie angedacht und adaptierte ebenfalls komplett die zugrunde liegende Romanvorlage. Gerade wenn man namhafte Stars wie Nicole Kidman, Reese Witherspoon, Laura Dern und Shailene Woodley für eine Serie versammelt, rechnet man nicht damit, diesen Cast ein zweites Mal zusammenzubekommen, da alle vier Darstellerinnen nebenbei eine aktive, erfolgreiche Filmkarriere haben.

Doch was passiert, wenn die Miniserie zu einem überwältigenden Zuschauer- und Kritikererfolg wird? Man saugt sich einfach eine zweite Staffel aus den Fingern und verlängert die Geschichte über den Roman hinaus. Das hat "Tote Mädchen lügen nicht" bereits gemacht (und eine dritte Staffel ist in der Mache) und die Fortführung von "Big Little Lies" wurde vergangenen Dezember von HBO offiziell angekündigt. Der Sender hatte auch echt guten Motiv für eine weitere Staffel. Die erste Season räumte vier Golden Globes und acht Emmys ab, wobei Nicole Kidman, Laura Dern, Alexander Skarsgård und die Serie selbst beide Preise einheimsten. Auch unter den Zuschauern erreichte "Big Little Lies" zum Ende hin viel Hype. Das Finale der ersten Staffel war auch ihre meistgesehene Folge.

Hierzulande geht heute Abend "Big Little Lies" bei VOX im Free-TV zu Ende und aus diesem Anlass möchten wir Euch einen Überblick dazu verschaffen, was Euch in der neuen Season erwartet.

Die Dreharbeiten zu sieben neuen Folgen laufen bereits seit März, doch die zweite Staffel wird nicht vor 2019 ihre Premiere feiern. Der kanadische Regisseur Jean-Marc Vallée wollte trotz seiner Emmy-Auszeichnung für Staffel 1 nicht mehr zurückkehren, da er die Serie mit seinem Beitrag für abgeschlossen hielt. An seiner Stelle übernahm die britische Indie-Regisseurin Andrea Arnold (American Honey), die nun alle Folgen von Staffel 2 dreht. David E. Kelley hat wieder die Drehbücher geschrieben.

Die gesamte Hauptbesetzung aus der ersten Staffel kehrt zurück: Witherspoon (Madeline), Kidman (Celeste), Woodley (Jane), Dern (Renata) sowie Zoe Kravitz als Bonnie, Adam Scott als Madelines Ehemann Ed, Iain Armitage als Janes Sohn Ziggy, James Tupper als Bonnies Ehemann Nathan und Jeffrey Nordling als Renatas Mann Gordon. Kathryn Newton als Madelines Tochter Abigail und Sarah Sokolovic als Tori Bachman, die Frau von Santiago Cabreras Joseph, mit dem Madeline in Staffel 1 eine Affäre hatte, wurden derweil zum Haupt-Cast befördert.

Wer dachte, dass die Besetzung der Serie kaum namhafter werden könnte, wurde im Januar eines Besseren belehrt, als die dreifache Oscarpreisträgerin Meryl Streep in der Rolle von Perrys Mutter Mary Louise besetzt wurde. Sie kommt nach Monterey nach dem Tod ihres Sohnes, um sich um die Kinder zu kümmern und zu erfahren, was in jener schicksalhaften Nacht passiert ist. Im April wurde das erste Foto von Streep aus der zweiten Staffel veröffentlicht:

Big Little Lies Staffel 2 Meryl StreepWeitere Rückkehrer aus der ersten Staffel sind Robin Weigert als Celestes und Perrys Paartherapeutin Dr. Amanda Reisman und Merrin Dungey als Detective Adrienne Quinlan, die die Ermittleungen zu Perrys Tod geführt hat.

Eine ganz neue Hauptrolle ging an Crystal Fox ("In der Hitze der Nacht") als Elizabeth Howard, die Mutter von Zoe Kravitz' Bonnie. Martin Donovan ("Weeds") wird Bonnies Vater Martin spielen.

Neu dabei sind auch Mo McRae ("Empire") als Michael Perkins, ein Schullehrer, der sich Ärger mit Renata einhandelt, Pooma Jagannathan ("The Night Of") in der wiederkehrenden Rolle als Katie Richmond, eine brandneue Figur, die nicht im Roman auftaucht und Douglas Smith"(Big Love") als Corey Brockfield, ein Surfer, ehrgeiziger Meeresbiologe und Janes Love Interest.

Auch Alexander Skarsgård soll als aus dem Leben geschiedener Perry Wright in Staffel 2 zurückkehren, aller Voraussicht nach in Flashbacks.

Die zweite Staffel wird also ganz schön viele Charaktere in ihren sieben Episoden jonglieren müssen, aber damit kennt sich ja der Sender von "Game of Thrones" und "Westworld" bereits aus. Weil "Big Little Lies" ursprünglich als abgeschlossene Miniserie geplant war und die Verträge mit allen Darstellern für Staffel 2 neu verhandelt werden mussten, soll diese tatsächlich so teuer sein, dass HBO-Dramaserien-Verantwortliche Francesca Orsi Anfang des Jahres sogar meinte, sie Gehälter der Stars haben das Budget des Senders "vergewaltigt" (ein Kommentar, für den sie sich später natürlich entschuldigte). 

HBO hat außerdem kurze Beschriebungen für die Herausforderungen und Entwicjklungen veröffentlicht, die die Hauptfiguren in der zweiten Staffel erwarten:

Nicole Kidmans Celeste leidet immer noch an dem Tod ihres gewalttätigen Ehemanns Perry, aber sie ist entschlossen, für ihre Familie und sich selbst zu kämpfen.Witherspoons Madeline stellt fest, dass gute Absichten nicht immer zu guten Konsequenzen führen, konfrontiert Madeline Perrys Tod und versucht sich über ihre eigene Ehe und die traditionellen Vorstellungen einer Familie klarzuwerden. Shailene Woodleys Jane verarbeitet Perrys plötzlichen Tod und versucht ein neues Leben für sich und ihren Sohn Ziggy aufzubauen. Mit Herausforderungen in der Ehe wird auch Kontrollfreak Renata (Laura Dern) konfrontiert. Bonnie (Zoe Kravitz) versucht, mit Perrys Tod umzugehen und muss die Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontieren.

James Tuppers Nathan hat mit einer dramatischen Wendung der Ereignisse in seiner Ehe und mit seiner ältesten Tochter Abby zu kämpfen. Jeffry Nordlings Gordon muss mit den Konsequenzen eines großen Fehlers umgehen, das sein Familienleben in Gefahr bringt. Adam Scotts Ed wird auch eien große Herausforderung in seienr Ehe zu Madeline bewältigen müssen (damit ist wohl ihre Affäre mit Joseph gemeint).

So weit, so gut. Die Messlatte für die zweite "Big Little Lies"-Staffel wird sehr hoch liegen und man kann HBO nur die Damen drücken, dass das Ergebnis nicht eine Widerholung des "True Detective"-Fiaskos sein wird, eine Serie, die mit viel Hype begann, der in einer enttäuschenden zweiten Season verpuffte.