Nicole Kidman kündigt Season 3 von "Big Little Lies" an

0
Big Little Lies Season 3

Laura Dern, Meryl Streep, Reese Witherspoon, Nicole Kidman, Zoë Kravitz und Shailene Woodley in "Big Little Lies" © 2023 HBO

Quelle: TVLine

Vor 20 Jahren war die Trennung zwischen Kino und Fernsehen in Hollywood noch klar und der optimale Karrierepfad war eine Einbahnstraße. Wer von Serien ins Kino wechseln konnte, wie Jennifer Aniston und George Clooney, hat es geschafft, während Serienrollen für etablierte Filmschauspieler als Karriereknick und Abstieg in die B-Liga gesehen wurden.

Diese Zeiten sind längst vorüber. In einer hochwertigen Serie mitzuspielen, gilt heutzutage als ein Ritterschlag in Hollywood und oscarprämierte Superstars wie Julia Roberts, Matthew McConaughey und Anthony Hopkins waren in den letzten Jahren in gefeierten Serien zu sehen.

Das Paradebeispiel dafür, welche großen Namen prestigeträchtige Serien heutzutage anlocken können, ist "Big Little Lies". Die Adaption von Liane Moriartys gleichnamigem Roman aus der Feder des "Ally McBeal"-Schöpfers David E. Kelley wurde von Oscarpreisträgerinnen Reese Witherspoon und Nicole Kidman gemeinsam produziert, die neben Laura Dern, Shailene Woodley, Zoë Kravitz und Alexander Skarsgård die Hauptrollen übernommen haben. Die Serie wurde mit Preisen überschüttet und obwohl sie die komplette Romanvorlage adaptiert hatte, konnte HBO der Versuchung einer zweiten Staffel nicht widerstehen, die den bereits namhaften Cast mit Schauspiellegende Meryl Streep noch mehr aufgewertet hat.

Die zweite "Big Little Lies"-Staffel wurde 2019 bei HBO ausgestrahlt und seitdem haben sich mehrere Beteiligte skeptisch über eine dritte Season geäußert. Ein Hauptgrund dafür war der tragische Tod des Regisseurs Jean-Marc Vallée 2021, der alle Folgen der ersten Staffel inszenierte und auf Bitten des Produktionsteams hin den Schnitt und die Nachdrehs zu Staffel 2 beaufsichtigte, deren Regie ursprünglich Andrea Arnold führte. Sowohl Witherspoon als auch Kravitz erklärten letztes Jahr, dass sie es sich kaum vorstellen könnten, ohne Vallée die Serie weiterzudrehen. Eine weitere Hürde ist die Verfügbarkeit der gefragten Starbesetzung. So spielt Witherspoon beispielsweise seit 2019 auch eine der Hauptrollen in Apples "The Morning Show".

Dennoch äußerten die Darstellerinnen wiederholt den Wunsch, zu ihren Figuren zurückzukehren und wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, denn vor wenigen Tagen hat Kidman auf die Frage nach ihrer Lieblingsrolle hin nebenbei enthüllt, dass eine dritte "Big Little Lies"-Staffel kommt: (aus dem Englischen)

Ich liebe Moulin Rouge, aber ich liebe auch "Big Little Lies", weil die Serie zu mir in einer Zeit kam, als ich meine Kinder hatte und darüber nachgedacht habe, den Ruhestand anzutreten. Und dann hat sich diese Situation ergeben, in der Reese Witherspoon und ich die Serie gemeinsam produziert haben und dann habt ihr sie alle geschaut und zu einem massiven Erfolg gemacht und wir werden auch eine dritte Staffel machen.

Es ist das erste Mal, dass es eine konkrete Bestätigung der dritten Season gibt, doch als Produzentin der Serie muss Kidman es wissen. Wer neben ihr darin zurückkehren wird, ist noch unklar, ich gehe aber davon aus, dass HBO die Serie nur fortsetzen würde, wenn der Großteil der Besetzung wieder dabei ist, denn schließlich sind die Stars die Hauptattraktion der Serie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein