Beste Sequels

Links: Bruce Campbell in Tanz der Teufel II (1987) © Renaissance Pictures
Mitte: Christian Bale und Heath Ledger in The Dark Knight (2008) © Warner Bros. Pictures
Rechts: Robert De Niro in Der Pate II © Paramount Pictures

Quelle: James Gunn Twitter

Die inoffizielle Faustregel vieler Filmliebhaber lautet: Fortsetzungen und Remakes sind schlechter als Originale. Und in vielen Fällen trifft das auch zu. Wir haben bereits zwei Black-Christmas-Remakes und eine lange Reihe von Saw-Sequels, die genau dafür sprechen.

Doch wo es "Regeln" gibt, gibt es immer Ausnahmen. Wer würde schon gerne auf John Carpenters Das Ding aus einer anderen Welt, David Cronenbergs Die Fliege oder James Camerons True Lies verzichten wollen, allesamt ihres Zeichens Neuverfilmungen? Auch bei den Sequels gibt es eine ganze Reihe, die ihren Vorgängern in vielerlei Hinsicht überlegen sind.

James Gunn, der gefeuerte und dann wieder eingestellte Regisseur der Guardians-of-the-Galaxy-Reihe, kommuniziert während des Corona-Lockdowns rege mit seinen Fans über Twitter und veröffentlichte kürzlich eine lange Liste von Sequels, die er besser findet als Originale. Die Voraussetzung war, dass es sich lediglich um erste Sequels handelt, also zweite Teile einer Reihe. Manche Franchises erreichten ihren Höhepunkt nämlich erst mit einem noch späteren Sequel, diese wurden jedoch von Gunn nicht berücksichtigt.

Vermutlich fragt Ihr Euch, welche besondere Bedeutung Gunns Liste überhaupt hat. Die ehrliche Antwort ist: gar keine. Es ist eine Meinung, wie jede andere. Aber wenn ein beliebter Filmemacher sie äußert, so wie Quentin Tarantino, der auch immer seine Jahres-Bestenlisten veröffentlicht, dann bietet sie Diskussionsanregungen. Unten folgen also erst einmal 27 Sequels, die laut Gunn ihren Vorgängern überlegen sind:

Toy Story 2
Der Pate II
Spider-Man 2
Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen
Evil Dead 2
Shrek 2
The Dark Knight
Frankensteins Braut
Hellboy II – Die Goldene Armee
Mad Max II – Der Vollstrecker
Für ein paar Dollar mehr
Paddington 2
X-Men 2
Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück
Star Trek II – Der Zorn des Khan
Superman II
Batmans Rückkehr
Gremlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster
Blade II
Drunken Master
Desperado
Blade Runner 2049
Dirty Harry II – Calahan
Final Destination 2
The Return of the First Avenger
China Swordsman
Terminator 2 – Tag der Abrechnung
_______________________________________________________

Zusätzlich betonte Gunn, dass für ihn Alien und Aliens absolut gleichauf sind. Zwar finde ich Aliens tatsächlich besser, aber ich kann gut damit leben, dass man sich nicht zwischen den beiden entscheiden kann.

Und nun zu seiner Liste: Ich bin nicht sicher, weshalb Werner Herzogs Bad Lieutenant darauf ist, denn der Film ist laut Herzog weder ein Remake von Abel Ferraras Film noch ein Sequel. Aber sei’s drum. Sechs der 27 Filme habe ich noch nicht gesehen. Bei einem (Desperado) habe ich den Vorgänger (El Mariachi) nicht gesehen, um einen Vergleich zu haben. Bei elf Filmen stimme ich Gunn absolut zu. Besonders freut mich da die Erwähnung von Guillermo del Toros Blade II, da er nicht so häufig als dem ersten Film überlegen anerkannt wird. Dank dem Film und Hellboy II ist del Toro übrigens der einzige Regisseur mit zwei Filmen auf der Liste.

Spider-Man 2 und Paddington 2 finde ich so ziemlich gleichauf mit ihren Vorgängern. Bei Der Pate II, Gremlins 2 (vermutlich die überraschendste Nennung auf der Liste), Das Imperium schlägt zurück und Batmans Rückkehr muss ich jedoch klar widersprechen, da ich deren Vorgänger definitiv besser finde.

Es ist Euch vielleicht aufgefallen, dass acht der 27 Filme Comicverfilmungen sind. Das ist auch Gunn nicht entgangen und er begründete dies damit, dass die meisten ersten Filme eines Comicfilm-Franchises Origin-Geschichten sind und dadurch häufig langweiliger. Steht erst einmal das Fundament, dann kann die Fortsetzung sehr gut darauf aufbauen.

Ferner hat Gunn auch noch die ersten drei Filme von vier weiteren Franchises in eine Rangfolge gebracht:

Bei Iron Man und Bourne stimme ich ihm zu. Bei Thor finde ich den dritten auch am besten, den zweiten jedoch schon etwas besser als den ersten. Bei American Pie gehöre ich tatsächlich zu den wenigen Leuten, die den zweiten am meisten mögen.

Tatsächlich lässt Gunns Liste nicht viele Wünsche offen. Rob Zombies The Devil’s Rejects ist ein klarer Fall, bei dem der Nachfolger besser ist als der Vorgänger. Zwei Horror-Sequels aus den letzten Jahren fallen mir noch ein: Ouija: Ursprung des Bösen und Annabelle 2. Bei beiden lag die Messlatte der Originalfilme jedoch sehr niedrig.

Wie findet Ihr Gunns Auflistung? Welche Sequels würdet Ihr ergänzen, welchen Nennungen stimmt Ihr so gar nicht zu?