Avatar 2

© 20th Century Fox

Quellen: Barron’s, Slashfilm

ANZEIGE

Wenn Walt Disney Pictures dieses Jahr wie geplant 20th Century Fox übernimmt, wird es die größte Studiofusion in der gesamten Hollywood-Geschichte sein und weitreichende Folgen für die Zukunft des Mainstream-Kinos haben. Mit der Übernahme gehören Disney dann nicht nur Franchises wie Alien, Stirb langsam und Ice Age sowie zahlreiche noch fehlenden Marvel-Charaktere, sondern auch James Camerons Megahit Avatar und seine Sequels. Nächsten Dezember jährt sich die Veröffentlichung des ersten Avatar-Films bereits zum zehnten Mal und weltweit steht der Film mit fast $2,8 Mrd Einspiel weiterhin ungeschlagen und mit einem Riesenabstand vor allen Konkurrenten auf Platz 1 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Der phänomenale Erfolg verleitete Fox und James Cameron dazu nicht nur eins oder zwei, sondern gleich vier Avatar-Sequels zu entwickeln.

Der erste Avatar hatte sehr viel Hype, weil es einerseits Camerons erster Spielfilm seit Titanic war, und andererseits wegen seiner für die Zeit bahnbrechenden 3D-Effekte. Es war nicht die altbekannte Pocahontas-Story, die ihn unter Zuschauer so beliebt gemacht hat, sondern die überwältigenden Schauwerte. Was können also die neuen Filme bieten, das die Zuschauer noch nicht gesehen haben? Das wissen wir noch nicht, doch es wäre nicht James Cameron, wenn er nicht an weiteren Innovationen arbeiten würde. Bereits im Juli 2017 begann WETA mit der Arbeit an den Effekten für die Sequels, die zum Teil in der Unterwasserwelt des Planeten Pandora spielen werden. Im September 2017 begann dann der Dreh mit den Schauspieler, zunächst einmal für zwei Sequels. Dieser sehr aufwendige und Performance-Capture-lastige Hauptdreh endete vergangenen November für die Schauspieler nach mehr als einem Jahr, wie James Cameron bekanntgab.

Laut Stephen Lang, der trotz des Todes seiner Figur im ersten Film als Haupt-Antagonist aller vier Sequels (!) zurückkehren wird, sind sie jedoch noch lange nicht fertig. Lang deutete außerdem große Veränderungen für seine Figur an: (aus dem Englischen)

Ich kann euch sagen, dass wir noch tief mittendrin im Dreh sind. Wir sind keineswegs fertig. Quaritch, sein Platz in diesem besonderen Universum, ist komplizierter geworden. Das ist im Prinzip das Ausmaß seiner Beteiligung an dieser Welt. Die Welt von Pandora fängt an, eine tiefgehende Wirkung auf ihn zu haben auf eine Weise, der er sich zuvor verweigert hat oder die ihn nicht betraf. Und das geht ihm unter die Haut.

Die Post-Production der beiden Filme wird erwartungsgemäß auch sehr lange dauern. Erst am 17.12.2020 wird Avatar 2 in die deutschen Kinos kommen, dann voraussichtlich unter dem Disney-Logo. Avatar 3 soll am 16.12.2021 folgen.

Auch Avatar 4 und Avatar 5 haben bereits Starttermine – jeweils am 19.12.2024 und 18.12.2025. Jedoch haben diese Filme noch kein grünes Licht, wie Disney-Chef Bob Iger in einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Barron’s enthüllt hat:

Zwei weitere Avatars kommen und es gibt noch zwei in der Pipeline, die jedoch kein grünes Licht haben.

James Cameron stellte zuvor ebenfalls klar, dass die Zukunft der Sequels natürlich davon abhängen wird, ob Avatar 2 und Avatar 3 erfolgreich sein werden. Der übergreifende Handlungsbogen ist jedoch tatsächlich auf vier Fortsetzungen angelegt. Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die beiden ähnliche Phänomene sein werden wie der erste. Avatar war zwar kommerziell ein Riesenhit, wurde jedoch nicht Teil des kulturellen Zeitgeistes wie Star Wars oder die Marvel-Filme. Doch es reicht auch, wenn sie nur halb so erfolgreich sind wie der Vorgänger, damit weitere Filme bewilligt werden. Das Avatar-Franchise ist eine Goldgrube für Disney, die vermutlich nicht bald versiegen wird.

Sam Worthington, Zoe Saldana, Sigourney Weaver, Giovanni Ribisi und mehrere weitere Darsteller kehren aus Teil 1 neben Stephen Lang zurück. Neu an Bord sind Cliff Curtis ("Fear the Walking Dead"), Oona Chaplin ("Game of Thrones") und Camerons Titanic-Star Kate Winslet.

Freut Ihr Euch auf die zahlreichen Avatar-Fortsetzungen?