Autorengewerkschaft Nominierungen 2022

Links: Timothée Chalamet in Dune © 2021 Warner Bros. Pictures
Rechts: Leonardo DiCaprio in Don’t Look Up © 2021 Netflix

Quelle: Writers Guild of America

Zu den großen Vier der Filmindustrie-Gewerkschaften, die jedes Jahr ihre Auszeichnungen vergeben, gehört neben der Produzenten-, der Schauspieler- und der Regiegewerkschaft die Gewerkschaft der Drehbuchautoren, auch bekannt als Writers Guild of America (WGA). Die von mehr als 20.000 Mitgliedern jährlich verliehenen Preise dieser vier Gewerkschaften haben recht hohe Vorhersagekraft im Hinblick auf die Oscars – sowohl bei den Nominierungen als auch den Siegern. Wer bei diesen Gewerkschaften nominiert wird, hat nicht nur in der jeweils spezifischen Kategorie gute Oscarchancen, sondern steht auch generell im Oscar-Rennen gut da.

Im Gegensatz zu den anderen drei Guilds unterliegen die Anwärter auf die WGA Awards einem besonders rigorosen Auswahlprozess. Die WGA schließt nämlich jedes Jahr eine Reihe von Drehbüchern aus, die nicht nach sehr spezifischen Vereinbarungen der Gewerkschaft erstellt worden sind. So kommt es, dass dutzende Drehbücher jedes Jahr von den WGA Awards von vornherein ausgeschlossen sind, aber dennoch gute Chancen bei den Oscars haben, die nicht den WGA-Regularien unterworfen sind.

Dieses Jahr wurden ausgerechnet die jeweiligen Oscarfavoriten in den beiden Drehbuchkategorien von der WGA für unzulässig erklärt: Kenneth Branaghs Originaldrehbuch zu Belfast und Jane Campions adaptiertes Drehbuch von The Power of the Dog. Aus diesem Grund sind beide auch nicht unter den WGA-Nominierungen zu finden, werden aber mit absoluter Sicherheit bei den Oscars dabei sein und vermutlich auch gewinnen. Filme wie The Artist, The King’s Speech und Django Unchained haben in Vergangenheit Drehbuch-Oscars ohne entsprechende vorige Nominierungen seitens der WGA gewonnen – schlicht weil die Gewerkschaft sie für unzulässig erklärt hatte.

Neben den beiden Schwergewichten von Branagh und Campion wurden dieses Jahr auch Ryūsuke Hamaguchis und Takamasa Ōes Drive My Car, Maggie Gyllenhaals Frau im Dunkeln, Rebecca Halls Seitenwechsel, Pedro Almodóvars Parallele Mütter, Asghar Farhadis A Hero und Fran Kranz' Mass von der WGA ausgeschlossen. Für die Oscarchancen dieser Filme hat der Ausschluss keine Bedeutung.

Ohne die übermächtige Konkurrenz von Belfast könnte Paul Thomas Anderson endlich seinen ersten WGA Award für Licorice Pizza gewinnen. Der Filmemacher wurde in Vergangenheit viermal erfolglos nominiert. Aaron Sorkin hat für Being the Ricardos bereits die 15. (!) Nominierung seiner Karriere erhalten. Gewonnen hat er schon zweimal – für seine Politserie "The West Wing" und David Finchers The Social Network. Bei den adaptierten Drehbüchern sind mit Tick, Tick… BOOM! und West Side Story gleich zwei Musicals nominiert, eine relative Seltenheit heutzutage. Das Rennen in der Kategorie könnte aber Siân Heders Feelgood-Film CODA machen, oder auch Denis Villeneuves ambitionierte Adaption von Dune. Wir werden erst erfahren, wenn die WGA am 20. März bei der Preisverleihung die Sieger kürt. Alle diesjährigen Nominierungen in den drei Kino-Kategorien (Original, adaptiert und Doku) findet Ihr unten:

Kino

Bestes Originaldrehbuch

Aaron Sorkin (Being the Ricardos)
Wes Anderson (The French Dispatch)
Zach Baylin (King Richard)
Paul Thomas Anderson (Licorice Pizza)
Adam McKay (Don’t Look Up)

Bestes adaptiertes Drehbuch

Tony Kushner (West Side Story)
Steven Levenson (Tick, Tick… BOOM!)
Siân Heder (CODA)
Denis Villeneuve, Jon Spaihts & Eric Roth (Dune)
Guillermo del Toro & Kim Morgan (Nightmare Alley)

Bestes Drehbuch für einen Dokumentarfilm

Mark Monroe & Pax Wassermann (Being Cousteau)
Mark Shaffer (Exposing Muybridge)
Suzanne Joe Kai (Like a Rolling Stone: The Life & Times of Ben Fong-Torres)
___________________________________________________________

Auch die besten Serien-Drehbücher wurden von der Autorengewerkschaft nominiert. Wiederholte Nominierungen erhielten u. a. "Succession", "The Handmaid’s Tale", "Ted Lasso" und Dauerbrenner "Lass es, Larry!". "Loki" und "WandaVision" wurden zudem zu den ersten Marvel-Serienadaptionen überhaupt, die von der WGA nominiert wurden – hochverdient, wie ich finde! Alle TV-Nominierungen sind unten nachzulesen:

Fernsehen

Bestes Drehbuch bei einer Dramaserie

Bisha K. Ali, Jess Dweck, Elissa Karasik, Tom Kauffman, Eric Martin, Michael Waldron ("Loki")
Yahlin Chang, Nina Fiore, Dorothy Fortenberry, Jacey Heldrich, John Herrera, Bruce Miller, Aly Monroe, Kira Snyder, Eric Tuchman ("The Handmaid’s Tale")
Jeff Augustin, Brian Chamberlayne, Kerry Ehrin, Kristen Layden, Erica Lipez, Justin Matthews, Adam Milch, Stacy Osei-Kuffour, Torrey Speer, Scott Troy, Ali Vingiano ("The Morning Show")
Jesse Armstrong, Jon Brown, Jamie Carragher, Ted Cohen, Francesca Gardiner, Lucy Prebble, Georgia Pritchett, Tony Roche, Susan Soon He Stanton, Will Tracy ("Succession")
Cameron Brent Johnson, Katherine Kearns, Jonathan Lisco, Ashley Lyle, Bart Nickerson, Liz Phang, Ameni Rozsa, Sarah L. Thompson, Chantelle M. Wells ("Yellowjackets")

Bestes Drehbuch bei einer Comedyserie

Genevieve Aniello, Lucia Aniello, Joanna Calo, Jessica Chaffin, Paul W. Downs, Jess Dweck, Cole Escola, Janis Hirsch, Ariel Karlin, Katherine Kearns, Andrew Law, Joe Mande, Pat Regan, Samantha Riley, Michael Schur, Jen Statsky ("Hacks")
Thembi Banks, Matteo Borghese, Rachel Burger, Kirker Butler, Madeleine George, John Hoffman, Stephen Markley, Steve Martin, Kristin Newman, Ben Philippe, Kim Rosenstock, Ben Smith, Rob Turbovsky ("Only Murders in the Building")
Larry David, Steve Leff, Carol Leifer, Jeff Schaffer, Nathaniel Stein ("Lass es, Larry!)
Jane Becker, Ashley Nicole Black, Leann Bowen, Sasha Garron, Brett Goldstein, Brendan Hunt, Joe Kelly, Bill Lawrence, Jamie Lee, Michael Orton-Toliver, Jason Sudeikis, Phoebe Walsh, Bill Wrubel ("Ted Lasso")
Jake Bender, Jemaine Clement, Zach Dunn, Shana Gohd, Sam Johnson, Chris Marcil, William Meny, Sarah Naftalis, Stefani Robinson, Marika Sawyer, Paul Simms, Lauren Wells ("What We Do in the Shadows")

Bestes Drehbuch bei einer neuen Serie

Genevieve Aniello, Lucia Aniello, Joanna Calo, Jessica Chaffin, Paul W. Downs, Jess Dweck, Cole Escola, Janis Hirsch, Ariel Karlin, Katherine Kearns, Andrew Law, Joe Mande, Pat Regan, Samantha Riley, Michael Schur, Jen Statsky ("Hacks")
Thembi Banks, Matteo Borghese, Rachel Burger, Kirker Butler, Madeleine George, John Hoffman, Stephen Markley, Steve Martin, Kristin Newman, Ben Philippe, Kim Rosenstock, Ben Smith, Rob Turbovsky ("Only Murders in the Building")
Cameron Brent Johnson, Katherine Kearns, Jonathan Lisco, Ashley Lyle, Bart Nickerson, Liz Phang, Ameni Rozsa, Sarah L. Thompson, Chantelle M. Wells ("Yellowjackets")
Tazbah Rose Chavez, Sydney Freeland, Sterlin Harjo, Migizi Pensoneau, Tommy Pico, Taika Waititi, Bobby Wilson ("Reservation Dogs")
Bisha K. Ali, Jess Dweck, Elissa Karasik, Tom Kauffman, Eric Martin, Michael Waldron ("Loki")

Bestes Originaldrehbuch bei einem TV-Film oder einer Miniserie

Manny Coto, Brad Falchuk, Ryan Murphy, Kristen Reidel, Reilly Smith ("American Horror Story: Double Feature")
James Flanagan, Mike Flanagan, Elan Gale, Jeff Howard, Dani Parker ("Midnight Mass")
Christina Ham, Little Marvin, David Matthews, Dominic Orlando, Seth Zvi Rosenfeld, Francine Volpe ("Them: Covenant")
Brad Ingelsby ("Mare of Easttown")
Mike White ("The White Lotus")

Bestes adaptiertes Drehbuch bei einem TV-Film oder einer Miniserie

Ian Brennan, Ted Malawer, Ryan Murphy, Tim Pinckney, Sharr White, Kristina Woo ("Halston")
Flora Birnbaum, Sarah Burgess, Halley Feiffer, Daniel Pearle ("Inpeachment: American Crime Story")
Bekah Brunstetter, Marcus Gardley, Michelle Denise Jackson, Colin McKenna, Molly Smith Metzler ("Maid")
Jihan Crowther, Allison Davis, Jacqueline Hoyt, Barry Jenkins, Nathan C. Parker, Adrienne Rush ("The Underground Railroad")
Peter Cameron, Mackenzie Dohr, Laura Donney, Gretchen Enders, Bobak Esfarjani, Chuck Hayward, Megan McDonnell, Jac Schaeffer, Cameron Squires ("WandaVision")