© 2018 Universal Pictures

Quellen: Universal Pictures, People Magazine

Als Damien Chazelle letztes Jahr für La La Land den Oscar gewann, schrieb er Geschichte. Mit nur 32 Jahren wurde er zum jüngsten Filmemacher überhaupt, der mit einem Regie-Oscar ausgezeichnet wurde. Dass in ihm unbändiges Talent und ein tiefes Verständnis für die Filmkunst herrschen, zeigte er bereits zwei Jahre zuvor mit dem sensationellem Drama Whiplash, der für fünf Oscars nominiert wurde und drei davon gewann. Der größte Preis bei den Oscars blieb Chazelles Filmen bislang verwehrt, doch wenn er so weitermacht wie bei seinen letzten beiden Filmen, wird auch dieser nicht lange auf sich warten lassen.

Ein Anwärter könnte zum Beispiel auch seine neuste Regiearbeit sein. Mit Aufbruch zum Mond (Im Original: First Man) drehte er immerhin einen Film in einem Genre, das bei Academy-Wählern besonders beliebt ist: die Filmbiografie, auch als Biopic bekannt. Mit La-La-Land-Star Ryan Gosling als Neil Armstrong schildert der Film die Bemühungen der NASA, die erste bemannte Mission zum Mond zu schicken. Spoileralarm: es wird klappen. Aufbruch zum Mond wird sicher kein Film sein, der vom Überraschungseffekt leben wird, doch der erste Trailer, der soeben veröffentlicht wurde, verspricht dennoch ein aufregendes und mitreißendes Abenteuer. Bevor Gosling als Armstrong nämlich der große Sprung für die Menschheit gelingt, wird er einige Rückschläge überstehen müssen:

Aufbruch zum Mond kommt am 11.10. in unsere Kinos und läuft pünktlich zum Auftakt der Oscar-Saison an. Der US-Starttermin Anfang Oktober ist aber auch aus einem weiteren Grund gewählt wurden. Im selben Zeitraum starteten auch die oscarnominierten Kassenhits Gravity und Der Marsianer, die ebenfalls Astronauten auf gefährliche Missionen schickten und die Zuschauermassen begeisterten.

Für Gosling ist Aufbruch zum Mond natürlich ebenfalls eine weitere Chance auf den Oscar. Während seine La-La-Land-Kollegin Emma Stone für ihre Performance (verdient) mit dem Goldjungen ausgezeichnet wurde, ging er selbst leer aus. Doch auch wenn Gosling im Mittelpunkt des Films steht, die gesamte Besetzung kann sich sehen lassen. "The Crown"-Star Claire Foy spielt Armstrongs erste Frau Janet Shearon. Corey Stoll (Ant-Man) ist als Armstrongs Kollege Buzz Aldrin zu sehen. Kyle Chandler ("Bloodline"), Jason Clarke (Zero Dark Thirty), Jon Bernthal ("Marvel’s The Punisher"), Shea Whigham (Kong: Skull Island), Pablo Schreiber ("Orange is the New Black"), Patrick Fugit (Gone Girl) und Cory Michael Smith ("Gotham") sind in weiteren Rollen zu sehen.

Da sowohl Whiplash als auch La La Land in meiner Top 5 ihrer jeweiligen Veröffentlichungsjahre landeten, bin ich auf Aufbruch zum Mond sehr gespannt, auch wenn der Film etwas konventioneller aussieht als Chazelles bisherige Regiearbeiten. Dass der oscarprämierte Spotlight-Autor Josh Singer das Drehbuch zum Film schrieb, ist allerdings ein weiterer Bonus.

Unten findet Ihr das Originalposter sowie die ersten offiziellen Filmbilder aus dem Streifen:

Aufbruch zum Mond Trailer & Poster Aufbruch zum Mond Trailer & Bilder 1Aufbruch zum Mond Trailer & Bilder 2Aufbruch zum Mond Trailer & Bilder 3Aufbruch zum Mond Trailer & Bilder 4