Allison Williams M3gan

Allison Williams in The Perfection © 2018 Netflix

Quelle: Deadline

Regisseur James Wan und Produzent Jason Blum sind zwei der größten Namen im modernen Horrorkino. Zusammengearbeitet haben die beiden an der erfolgreichen Insidious-Reihe, deren ersten zwei Filme Wan selbst inszeniert und die Nachfolger produziert hat.

Jetzt vereinen die beiden Genremeister ihre Kräfte für den neuen Sci-Fi-Horrorthriller M3GAN, der auf einer Idee von Wan selbst basiert. Die Hauptrolle wird darin "Girls"-Star Allison Williams spielen, die in den letzten Jahren bleibende Eindrücke im gefeierten Blumhouse-Horrorthriller Get Out und in Netflix' Psychohorror The Perfection hinterlassen hat. In M3GAN wird sie Gemma spielen, eine brillante Robotikerin bei einer Spielzeugmanufaktur. Mittels künstlicher Intelligenz entwickelt sie M3GAN, eine lebensechte Puppe, die darauf programmiert ist, die beste Freundin des Kindes und die perfekte Hilfe für die Eltern zu sein. Gemmas unerwartet das Sorgerecht für ihre Nichte bekommt, bringt sie ein M3GAN-Prototyp nach Hause, um Hilfe bei der Erziehung des Mädchens zu haben. Diese Entscheidung zieht jedoch ungeahnte Folgen nach sich.

Die Regie übernimmt zudem der Neuseeländer Gerard Johnstone, dessen Debütfilm Housebound eine tolle kleine Horrorkomödie war, die beim Fantasy Filmfest 2014 den Fresh-Blood-Preis für den besten Debütfilm gewonnen hat. Trotz des Erfolgs seines Debüts wird M3GAN erst Johnstones zweite Regiearbeit werden. Das Drehbuch zu M3GAN, ausgehend von Wans Idee, stammt von Akela Cooper, die bereits Wans kommenden Horrorfilm Malignant geschrieben hat. Wan wird den Film zusammen mit Jason Blum und Allison Williams produzieren.

Die Inhaltsbeschreibung erinnert mich stark an das Child’s-Play-Reboot aus dem letzten Jahr, in dem der neue Chucky eine hochintelligente Roboterpuppe mit tödlicher Fehlfunktion war. Aber allein schon die Beteiligung von Blumhouse und Wan weckt mein Interesse an dem Film ebenso die Neugier, ob Johnstone das Potenzial, das er mit Housebound gezeigt hat, mit seinem zweiten Film erfüllen können wird.