Der Filmkritikerverband von Washington DC prämiert 12 Years a Slave

0
Washington Filmkritikerpreise 2013

Quelle: WAFCA

Nachdem die Washington, DC Area Film Critics Association am Wochenende ihre Nominierungen für ihre 12. jährliche Preisverleihung bekanntgegeben hat, folgte gestern die Bekanntgabe der Sieger. 12 Years a Slave, der bereits bei den Nominierungen führte, wurde mit sechs Auszeichnungen zum großen Sieger. Als erster Film in der Geschichte der WAFCA-Awards gewann er sechs Preise, darunter als "Bester Film", für den "Besten Hauptdarsteller" und die "Beste Nebendarstellerin". In der Kategorie "Beste Regie" musste sich der Film jedoch gegenüber Gravity geschlagen gebe. Gravity gewann zudem die Preise für die "Beste Kamera" und den "Besten Schnitt". Jared Leto (Dallas Buyers Club), Cate Blanchett (Blue Jasmine) und Spike Jonzes Her sicherten sich derweil wieder ihren Status als die Favoriten in den Kategorien "Bester Nebendarsteller", "Beste Hauptdarstellerin" und "Bestes Originaldrehbuch".

ANZEIGE

Bester Film

12 Years a Slave

Beste Regie

Alfonso Cuarón (Gravity)

Bester Hauptdarsteller

Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave)

Beste Hauptdarstllerin

Cate Blanchett (Blue Jasmine)

Bester Nebendarsteller

Jared Leto (Dallas Buyers Club)

Beste Nebendarstellerin

Lupita Nyong’o (12 Years a Slave)

Bestes Ensemble

12 Years a Slave

Beste jugendliche Performance

Tye Sheridan (Mud)

Bestes adaptiertes Drehbuch

12 Years a Slave

Bestes Originaldrehbuch

Her

Bester Animationsfilm

Die Eiskönigin

Bester Dokumentarfilm

Blackfish

Bester fremdsprachiger Film

The Broken Circle

Beste Ausstattung

Der große Gatsby

Beste Kamera

Gravity

Bester Schnitt

Gravity

Beste Filmmusik

12 Years a Slave

The Joe Barber Award for für die beste Darstellung von Washington, DC

Der Butler