Ist eine neue Matrix-Trilogie auf dem Weg?

0
Neue Matrix Trilogie

Quelle: Latino Review

Erst vor ein paar Tagen hatte ich eine Konversation mit einem Kollegen aus der Redaktion über Sequels und niemals endende Franchises – siehe Terminator, Stirb langsam oder Pirates of the Caribbean. Solange die Aussicht auf finanziellen Erfolg da ist, wird sich kein Studio von so etwas wie einem gut abgeschlossenen Ende oder dem Kopfschütteln der Fans abhalten lassen. Als eins der wenigen Gegenbeispiele für ein Franchise, das tatsächlich zu Ende gebracht wurde, ohne irgendwelche Anstalten die Reihe fortzusetzen, erwähnte ich dann Matrix. Es gibt kaum Sequels, bei denen sich die Meinungen so scheiden wie bei Matrix Reloaded und Matrix Revolutions, jedoch waren beide finanziell für Warner Bros. erfolgreich genug, um eine Fortführung zu erwägen. Dazu kam es jedoch nicht und Warner hat die Reihe nach Teil 3 ruhen lassen.

ANZEIGE

Oder auch nicht.

Wie das Online-Portal Latino Rveiew exklusiv berichtet, gibt es Gerüchte aus dem Lager von Warner Bros., dass die Wachowski-Geschwister, die Regisseure der Original-Trilogie, bereits angefangen haben, die ersten Drehbuchentwürfe für eine neue Trilogie zu schreiben und beim Studio ihre Ideen eingereicht haben. Ob sie auch wieder auf dem Regiestuhl sitzen werden, ist noch unbekannt, doch Latino Review geht davon aus. Das Ganze befindet sich noch in einer sehr frühen Entstehungsphase und der Autor des Exklusivartikels geht fest davon aus, dass Warner Bros. diese Gerüchte verneinen wird – zumindest so lange, bis etwas endgültig feststeht.

Was die Story der neuen Trilogie angeht und die brennende Frage, ob Keanu Reeves alias Neo alias Mr. Anderson zurückkehren wird – dazu gibt es noch keine genauen Infos. Eine der sehr frühen Ideen behandelte die Entstehung der Matrix und wäre somit eine Prequel-Geschichte. Da Warner nicht mehr die Rechte am Terminator-Franchise besitzt, wäre es für das Studio vielleicht von Interesse an anderes Mensch-vs.-Maschinen-Kriegsszenario auf der Leinwand sich abspielen zu lassen. Allerdings sind es nur Vermutungen und frühe Ideen.

Ich bin nicht sicher, was ich von dieser Meldung halten soll. Einerseits kommt sie sehr überraschend, denn sogar in der Hollywood-Welt, in der jede Geldkuh bis zum Austrocknen gemolken wird, erschien es mir immer unwahrscheinlich, dass nach dem vernichtenden Urteil vieler Fans über Matrix Revolutions die Matrix-Welt schon so bald aufgegriffen werden würde. Natürlich muss man dazu sagen, dass die beiden post-Matrix-Regiearbeiten der Wachowskis – Speed Racer und Cloud Atlas – an den Kinokassen böse floppten. Auch deren Sci-Fi-Film Jupiter Ascending (ab 24.07.2014 im Kino) mit Channing Tatum und Mila Kunis ist ein riskantes Projekt und könnte ebenso gut finanziell enttäuschen. Andererseits wirkten die Wachowskis nie so, als würde sie kommerzieller Erfolg wirklich kümmern. So ganz von der Matrix-Welt trennten sie sich jedoch nicht, wenn man an ein bestimmtes Segment aus Cloud Atlas denkt oder sich die Vorschau von Jupiter Ascending anschaut.

Der erste Matrix gehört für mich zu meinen meistgesehenen Filmen und befindet sich weit oben auf meiner All-Time-Liste der Lieblingsfilme. Im Gegensatz zu vielen Matrix-Fans fand ich auch Matrix Reloaded sehr gelungen, smart, anregend und extrem gut inszeniert. Matrix Revolutions war jedoch eine große Enttäuschung und konnte das Versprechen, das Matrix Reloaded den Fans gab, nicht erfüllen. Nichtsdestotrotz bin ich mit der Gesamt-Trilogie eher zufrieden und ich befürchte, dass eine weitere Trilogie die gesamte Reihe nicht wirklich aufbessern würde. Die Geschichte, die die Macher erzählen wollten, ist erzählt. Sicherlich nicht makellos, doch der Zug ist abgefahren. Eine neue Trilogie birgt viel eher Gefahren für weitere Enttäuschungen.

Nachdem ich das nun gesagt habe – ich werde natürlich den neuen Matrix-Film, sollte einer kommen, sicherlich am ersten Tag mir ansehen. Bis ich jedoch etwas von offizieller Seite hören oder zumindest in einem großen Branchenblatt lese, behandle ich diese Meldung als das, was sie eben ist – ein Gerücht.