NBCs Rosemary’s Baby hat seine Rosemary gefunden…

0
Rosemary's Baby Zoe Saldana

Quelle: Comingsoon

ZOE SALDANA

Zoe Saldana wird in Rosemary's Baby die Hauptrole spielen

Zoe Saldana in Colombiana (2011) ©  TriStar Pictures

Der Star on Filmen wie Star Trek, Avatar, Colombiana und der kommenden Marvel-Verfilmung Guardians of the Galaxy, wird die Hauptrolle in NBCs Neuauflage des Horrorklassikers spielen.

Nicht nur im Kino erwarten uns Neuauflagen von bekannten Horrorstoffen, auch das Fernsehen füllt sich immer mehr mit Serienvariationen von Horrorfilmen (siehe "Bates Motel", "Hannibal" oder die geplante "Der Exorzist"-Serie). "Rosemary’s Baby" ist ein weiterer Beitrag zu dieser Welle, wobei hier keine lange Serie geplant ist, sondern stattdessen eine vierstündige Miniserie, die nicht einfach Roman Polanskis Genreklassiker neuverfilmen, sondern viel eher Ira Levins Romanvorlage neu adaptieren soll. Die Regie bei der Miniserie übernimmt die polnische Filmemacherin Agnieszka Holland, deren Filme In Darkness und Bittere Ernte bei den Oscars in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert wurden. Holland sammelte bereits beim Fernsehen erfahren und inszenierte einige Folgen von beliebten Serien wie "Treme", "The Wire" und "The Killing".

Wer Rosemary’s Baby nicht kennt (sollte es eigentlich schnellstmöglich nachholen) – hier ein Kurzabriss der Handlung: Rosemary ist eine junge Ehefrau, die mit ihrem Ehemann in eine Wohnung einzieht, die eine dunkle Vorgeschichte hat. Nachdem Rosemary schwanger wird, findet sie das Verhalten von ihrem Gatten und ihren geheimnisvollen Nachbarn immer sonderbar und glaubt finstere Motive in Bezug auf ihr ungeborenes Baby zu entdecken. Bald kann sie nicht mehr zwischen ihrer Paranoia und der Realität unterscheiden..

In Polanskis Film von 1968 spielte Mia Farrow grandios in der Hauptrolle und erhielt dafür eine wohlverdiente Golden-Globe-Nominierung. Die Messlatte ist für Saldana auf jeden Fall hoch gelegt und es wird ein interessanter Test ihrer schauspielerischen Fähigkeiten sein in einem Film, in dem sie endlich nicht mehr die taffe Actionfrau spielt.

Die Handlung des Films wurde nach Paris verlegt, wo die Dreharbeiten bald anlaufen sollen. Ich muss sagen, dass obwohl ich Polanksis Film mag, ich dieser Neuauflage nicht abgeneigt bin – und das hat vermutlich etwas mit Saldanas Beteiligung zu tun.