Toxic Avenger Peter Dinklage

Links: Peter Dinklage in I Think We’re Alone Now (2016) © Momentum Pictures
Rechts: Mitch Cohen in Atomic Hero (1984) © Troma Entertainment

Quelle: Deadline

Toxie, Tromas berühmtester Kultheld und der deutlich coolere Umweltschützer-Superheld als Captain Planet, kehrt zurück und hat ein neues Gesicht! Der vierfache Emmy-Gewinner Peter Dinklage ("Game of Thrones") wird in der modernen Neuauflage der gesellschaftskritischen Superhelden-Splatterkomödie The Toxic Avenger, die hierzulande unter dem Titel Atomic Hero erschienen ist, die Hauptrolle spielen. Macon Blair schreibt das Drehbuch und wird Regie führen. Blairs Karriere begann mit Rollen in den Indie-Thrillern seines Kindheitsfreundes Jeremy Saulnier, Blue Ruin und Green Room, bis er mit dem Comedy-Thriller Fremd in der Welt (OT: I Don’t Feel at Home in This World Anymore) 2017 sein Regiedebüt feierte. Dass Dinklage und Macon an The Toxic Avenger zusammenarbeiten ist vermutlich kein Zufall, denn Anfang des Jahres wurde Blair auch als Regisseur der Komödie Brothers mit Dinklage und Josh Brolin angekündigt.

Legendary, die Produktionsfirma hinter Hits wie Pacific Rim, Godzilla und Enola Holmes, produziert das Reboot, das als eine zeitgemäße Neuinterpretation von Tromas Vorlage beschrieben wird, und das Superheldengenre ähnlich untergraben und auf den Kopf stellen soll wie Deadpool. Auch die Umweltschutz-Thematik soll wieder eine Rolle spielen. Im neuen Film wird ein unscheinbarer Durchschnittskerl in ein Fass mit toxischem Müll gestoßen, woraufhin er zum Monster mutiert, das vom gemiedenen Außenseiter zum Underdog-Helden werden muss, um seinen Sohn, seine Freunde und seine Gemeinde vor korrupten und gierigen Mächten zu retten. Originalmacher Lloyd Kaufman und Michael Herz sind als Produzenten an Bord des Reboots.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass ein Film mit echtem Low-Budget- und Do-It-Yourself-Charme wie dieser jetzt von einem Blockbuster-Studio rebootet wird. Der für rund eine halbe Million US-Dollar produzierte Atomic Hero feierte 1984 seine Premiere und avancierte erst nach längerem Einsatz in der Mitternachtsschiene der New Yorker Kinos zum Kulthit und kommerziellen Erfolg. Die Hauptfigur Toxie ist gewissermaßen zum Gesicht der Trashschmiede Troma geworden. Bis 2000 wurden drei Sequels produziert. Ein Reboot wurde erstmals 2010 von New Line angekündigt mit Steve Pink (Hot Tub – Der Whirlpool … ist ’ne verdammte Zeitmaschine!) als Regisseur, der daraus eine massentauglichere PG-13-Komödie machen wollte, sehr zum Ärger der Fans. Zu ihrer Freude ist aus den Plänen jedoch nichts geworden. Welchen Ansatz das Reboot mit Dinklage verfolgen wird, ist noch nicht ganz klar, doch der Vergleich mit Deadpool lässt auf eine derbere Angelegenheit hoffen. Einen familienfreundlichen Toxie will ich mir gar nicht vorstellen.