The Nun 2 Kinostart

Bonnie Aarons und Taissa Farmiga in The Nun © 2018 Warner Bros. Entertainment Inc.

Quellen: Deadline, James Wan Instagram

Wie ich schon in mehreren Artikeln hervorgehoben habe, hat kein Filmemacher das moderne Horrorkino so stark geprägt und ein so gutes Gespür für erfolgreiche Stoffe bewiesen wie James Wan. Drei extrem profitable Horror-Franchises rief er ins Leben, aus denen bisher 21 Filme produziert wurden, wobei Wan selbst nur den ersten und höchstens den zweiten Film der jeweiligen Reihen inszenierte.

Nächstes Jahr werden erstmals neue Filme aus allen drei Reihen im selben Jahr in die Kinos kommen. Im Juli startet Patrick Wilsons Regiedebüt Insidious 5, das direkt an die ersten zwei Filme und die Geschichte der Familie Lambert anknüpft. Ende Oktober kommt der 10. Saw-Film in die Kinos und bringt Tobin Bell als Jigsaw zurück. Zwischen den beiden wird im September 2023 die neuste Auskopplung aus dem erfolgreichsten Horror-Franchise aller Zeiten erscheinen – The Nun 2. Die direkte Fortsetzung zum 2017-Film, der seines Zeichens ein Spin-Off von Conjuring 2 war, wird am 7.09.2023 in unsere Kinos kommen. Der Slot im frühen September hat sich für Horrorfilme von Warner bewährt. In Vergangenheit sind auch der erste The Nun und beide Es-Kapitel im selben Zeitraum gestartet.

Bonnie Aarons kehrt als Nonnendämon Valak im Sequel zurück. Die unverwechselbare Visage der Gruselnonne hat sich nach Conjuring 2 vielen Zuschauern ins Gedächtnis eingebrannt, sodass The Nun mit $366 Mio zum bislang umsatzstärksten Film des gesamten Conjuring-Universums wurde. Ich persönlich fand ihn trotz einiger atmosphärischer Momente und guter Besetzung leider sehr durchwachsen und nicht annähernd so gruselig, wie er gerne wäre.

Nachdem der erste Film in Rumänien im Jahr 1952 spielte, wechselt die Handlung des Sequels nach Frankreich und springt um vier Jahre in die Zukunft. Der Mord an einem Priester setzt darin die Ereignisse in Gang, weitere Details zum Plot gibt es aber noch nicht. Michael Chaves inszeniert nach Lloronas Fluch und Conjuring 3 – Im Bann des Teufels auch The Nun 2 und ist damit der erste Regisseur, der drei Filme aus dem Conjuring-Franchise drehen durfte. Erfreulich finde ich das nicht, da ich weder Lloronas Fluch noch Conjuring 3 besonders gut fand und gerade beim letzteren James Wans souveränen Spannungsaufbau und Atmosphäre vermisst habe. Akela Cooper (Malignant) schrieb das Drehbuch zu The Nun 2, das von den The-Autopsy-of-Jane-Doe-Autoren Ian Goldberg und Richard Naing überarbeitet wurde.

Aarons ist nicht die einzige Rückkehrerin aus dem ersten Film. Taissa Farmiga, die jüngere Schwester der Conjuring-Darstellerin Vera, spielt wieder Schwester Irene, die sich schon im ersten Teil Valak stellte. Auch Jonas Bloquet ist als Maurice "Frenchie" Theriault, von dem Valak am Ende des ersten Films Besitz ergriffen hat, wieder dabei. Eine neue Hauptrolle spielt Storm Reid (Bild unten links aus "Euphoria"), wobei zu ihrem Charakter noch nichts bekannt ist. Anna Popplewell (Bild unten rechts aus "Reign") übernimmt die Rolle der verwitweten Schullehrerin Kate an der St. Mary’s School in Frankreich, wo Valak sich diesmal vermutlich herumtreibt, und der liebenden Mutter der 10-jährigen Sophie, die von Newcomerin Katelyn Rose Downey (The Princess) verkörpert wird.

The Nun 2 Kinostart Cast

Die Dreharbeiten zu The Nun 2 haben vor wenigen Tagen in Frankreich begonnen, wie Produzent James Wan über Instagram bekanntgegeben hat. Mine Vorfreude hält sich angesichts des Vorgängerfilms und des Regisseurs in Grenzen, auch wenn ich Taissa Farmiga immer gerne sehe. Deutlich interessierter bin ich am kürzlich angekündigten vierten Film der Hauptreihe, der Patrick Wilson und Vera Farmiga als Ed und Lorraine Warren zurückbringen soll.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von James Wan (@creepypuppet)