The Equalizer Serie

Queen Latifah in "The Equalizer" © 2020 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved.

Quelle: CBS

Denzel Washingtons Auftritte als "The Equalizer" Robert McCall, ein ehemaliger Geheimagent Geheimagent, der versucht, ein ruhiges Leben zu führen, und seine Talente gelegentlich einsetzt, um Menschen in Not zu helfen und für Gerechtigkeit zu sorgen, haben viele Fans unter Liebhabern solider Actionkost. In zwei Filmen hat er die Rolle bereits gespielt, ob ein dritter kommt, ist noch unklar.

Was viele Fans der Reihe jedoch gar nicht wissen, ist, dass sie auf der Fernsehserie "Der Equalizer – Der Schutzengel von New York" aus den Achtzigern basiert, in der Edward Woodward McCall gespielt hat, der durch die Straßen New Yorks in seinem Jaguar XJ6 fuhr und korrupte Politiker, Polizisten, Gangster, Vergewaltiger und Drogendealer zur Rechenschaft zog.

Die Serie lief vier Staffeln lang auf CBS, und nächstes Jahr wird sie von ihrem ursprünglichen Sender rebootet, jedoch mit einer großen Änderung. Aus der Hauptfigur Robert McCall wird die geschiedene, alleinerziehende Mutter Robyn McCall, gespielt von Queen Latifah (Chicago), die mit ihrer jugendlichen Tochter Delilah zusammen lebt und eine geheimnisvolle Vergangenheit hat. Ihre umfassenden Fähigkeiten setzt sie dazu ein, um denjenigen zu helfen, die sich sonst an niemanden wenden können. Dabei wird sie selbst jedoch von Dämonen ihrer Vergangenheit heimgesucht und führt eine eigene Vendetta. Das Artikelbild oben ist das erste Foto ihrer Figur aus der Serie.

Ich muss sagen, Latifah ist nicht unbedingt die Schauspielerin, die ich mir in dieser Rolle vorgestellt hätte, doch ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. CBS hat jedenfalls sehr großes Vertrauen in die Serie, denn als Starttermin bekommt sie den extrem begehrten Ausstrahlungsspot nach der Übertragung des Super Bowl LV am 7.02.2021. Zehn der letzten elf Super Bowls erreichten mehr als 100 Millionen Zuschauer in den USA. Im Anschluss an das Spiel ausgestrahlt zu werden, ist daher ein großes Privileg für jede Sendung und garantiert in den meisten Fällen mindestens 20 Millionen Zuschauer. Das verfehlte seit 2004 lediglich der Auftakt zu "24: Legacy" mit 17,6 Millionen Zuschauern. Ab dem 14. Februar wird "The Equalizer" dann regulär sonntagabends bei CBS ausgestrahlt werden. Wann und wo die Serie in Deutschland laufen wird, steht noch nicht fest.

Neben Latifah spielen im Reboot Tory Kittles ("Sons of Anarchy"), Chris Noth (Mr. Big aus "Sex and the City"), Adam Goldberg ("Fargo"), Lorraine Toussaint ("Orange Is the New Black") und Liza Lapira ("Dollhouse") mit. Kittles verkörpert Marcus Dante, einen intelligenten NYPD-Polizisten. Noth spielt den ehemaligen CIA-Direktor William Bishop. Toussaint spielt Robyns aufrichtige und weise Tante Frieda Lascombe, die mit ihr und Delilah zusammen lebt. Lapira stellt Melody Chu dar, eine ehemalige Scharfschützin bei der Air Force, die inzwischen eine Barbesitzerin und Robyns Kollegin ist. Goldberg wurde als Harry Keshegian besetzt, ein liebenswerter, grummeliger, exzentrischer und etwas paranoider Hacker, der Robyn gegenüber extrem loyal und fast wie ein Bruder ist.

Ich bin bei der Recherche zu dem Artikel auf dieses Video von Denzel Washington gestoßen, der anlässlich des ersten The Equalizer bei Latifahs ehemaliger Talkshow gastierte. Wer hätte gedacht, dass sie irgendwann mehr oder weniger seine Rolle spielen würde?!