"The Boys": Staffel 5 ist laut Showrunner sehr wahrscheinlich

Karl Urban und Antony Starr in "The Boys" © 2022 Amazon Studios

Quelle: Eric Kripke Twitter

Zwei der besten Superhelden- bzw. Antiheldenserien der letzten Jahre gingen 2019 an den Start: "The Umbrella Academy" bei Netflix und "The Boys" bei Amazon Prime. Beide wurden zu großen Hits für ihre jeweiligen Plattformen und werden demnächst in die vierte Runde gehen. Doch während es für "The Umbrella Academy" nach der kurzen vierten Staffel Schluss sein wird, wird "The Boys" uns höchstwahrscheinlich länger begleiten. Showrunner Eric Kripke, dem wir auch "Supernatural" zu verdanken haben, enthüllte kürzlich über Twitter, dass er in Toronto Finale der vierten Staffel dreht und stellte klar, dass es sich dabei nicht um das Serienfinale handelt, sondern dass noch mehr aus der verrückten Welt der Supes kommen wird.

ANZEIGE

"The Boys" basiert auf den Comics des "Preacher"-Schöpfers Garth Ennis und schildert eine Welt, in der vereinzelte Individuen unterschiedlich ausgeprägte Superkräfte besitzen. Die mächtigsten unter ihnen, allen voran Superman-Kopie Homelander (Antony Starr) eben sich nach außen hin als strahlende, selbstlose Helden, sind aber in Wahrheit egoistische, manchmal sogar psychopathische Arschlöcher, denen das Allgemeinwohl egal ist. Lediglich der verbitterte Ex-Elitesoldat Billy Butcher (Karl Urban) und seine bunt zusammengewürfelte Truppe kennen Homelanders wahre Natur und bieten ihm und dem mächtigen Konglomerat Voight, die die Supermenschen erschaffen hat, die Stirn.

Seth Rogen und Evan Goldberg, die schon Ennis' "Preacher" für Amazon adaptierten, produzieren auch "The Boys". Die Serie erfreut sich von Staffel zu Staffel zunehmend größerer Beliebtheit und die dritte Season erzielte bislang mit Abstand die höchsten Zuschauerzahlen. Daher ist es wohl kein Wunder, dass Amazon mit der vierten Staffel noch nicht aufhören will. Vielmehr wird die Welt von "The Boys" bald mit dem Spin-Off "Gen V" erweitert, das an einem College für angehende Superhelden spielt und genauso böse und blutig wie die Mutterserie werden soll. Zwischen der Hauptserie und dem Spin-Off wird es Überlappungen geben und "The Boys"-Darsteller wie Jessie T. Usher (A-Train) und Colby Minifie (Ashley) werden in "Gen V" auftreten.

Die Dreharbeiten zur vierten "The Boys"-Staffel laufen bereits seit dem letzten August und sollen voraussichtlich diesen Monat beendet werden. Es ist noch nicht bekannt, wann die neue Staffel zu Amazon kommen wird, allerdings kann man anhand der Zeitpläne der letzten Staffeln von einer Veröffentlichung Ende 2023 oder Anfang 2024 ausgehen.

Zwei neue Superheldinnen werden in Staffel 4 vogestellt. Valorie Curry (Blair Witch) spielt Firecracker und Susan Heyward ("Powers") verkörpert Sister Sage. Die ersten Eindrücke von den beiden wurden letztens Jahres veröffentlicht:

The Boys Staffel 5 CastDer bisherige Haupt-Cast der Serie wird in Staffel 4 größtenteils zurückkehren Lediglich bei Dominique McElligott (Maeve) und Jensen Ackles (Solider Boy) ist es noch unklar, ob und wann wir sie wiedersehen werden. Kripke hat jedoch bereits verraten, dass wir höchstwehrschienlich noch nicht das Letzte von den beiden gesehen haben.

Simon Pegg, auf dem Jack Quaids Charakter Hughie in Ennis' Comics basiert und der in der ersten Staffel Hughies Vater gespielt hat, kehrt in der kommenden Staffel zurück, während Rosemarie DeWitt ("Black Mirror") als Hughies Mutter neu dabei ist. Nachdem Ackles in der letzten Staffel mit dem "Supernatural"-Macher wiedervereint wurde, wird Papa Winchester Jeffrey Dean Morgan eine noch unbekannte Rolle in der kommenden Season übernehmen. Auch "Supernatural"-Darsteller Rob Benedict wurde in Staffel 4 besetzt. Eine weitere unbekannte Rolle übernimmt Elliot Knight ("Once Upon a Time").

Sobald wir wissen, wann die vierte "The Boys"-Staffel bei Prime erscheinen wird, werden wir es Euch natürlich verraten.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein