Taken Serienstart Deutschland

© 2017 NBC

Quelle: Nitro

Nachdem Liam Neeson sehr deutlich gemacht hat, dass er nicht vorhat, in seiner Paraderolle als ehemaliger CIA-Agent Bryan Mills in einem vierten Taken-Film zurückzukehren, entschied sich Franchise-Produzent und -Autor Luc Besson kurzerhand, eine TV-Serie über die jungen Jahre des Mannes mit "besonderen Fähigkeiten" zu produzieren. Zeitliche Kontinuität war für Besson dabei nebensächlich, sodass die Prequelserie, die seine Produktionsfirma EuropaCorp an den US-Sender NBC verkaufen konnte, in der Gegenwart spielt und nicht in den Achtzigern, wie sie es vermutlich sollte, um der Timeline der Kinofilme zu entsprechen.

"Taken" ist in den USA ganz gut angelaufen und wurde nach einer zehnteiligen ersten Staffel um eine zweite Season mit neuem Showrunner und 16 Folgen verlängert. Clive Standen ("Vikings") übernahm in der Serie Neesons Rolle und sieht dem Iren sogar ziemlich ähnlich, auch wenn er nicht dessen unterschwellig bedrohliche Ausstrahlung und Charisma besitzt.

Die RTL Group hat die hiesigen Ausstrahlungsrechte an "Taken" erworben, ihr den Zusatztitel "Die Zeit ist dein Feind" verpasst und traut der Actionserie offenbar keine großen Erfolge zu, denn sie wird beim Spartensender Nitro an den Start gehen. Am 28. Februar, um 22 Uhr, wird bei Nitro die Ausstrahlung der ersten Staffel beginnen. In dieser kommt Mills' Schwester zum Staffelauftakt bei einer Schießerei im Zug ums Leben. Der ehemalige Green Beret Mills findet heraus, dass Kartellboss Mejia dahinter steckt, dessen Pläne Mills einst durchkreuzte. Nachdem er sich auf Mejias Fersen heftet, weckt er die Aufmerksamkeit der Deputy Director of National Intelligence Christina Hart (Jennifer Beals), die ihn in ihr Team aufnimmt.

In weiteren Hauptrollen der Serie sind Brooklyn Sudano, Jose Pablo Cantilo, James Landry Hebert, Michael Irby, Gaius Charles und Monique Curnen zu sehen. Allerdings sollten sich die Zuschauer nicht zu sehr an ihre Charaktere gewöhnen, denn mit dem neuen Showrunner in Staffel 2 wurde auch die gesamte Hauptbesetzung ausgewechselt, mit der Ausnahme von Standen und Beals, die weiterhin den Kern der Serie bilden.

Ob "Taken" die zweite Staffel überleben und in die dritte Runde geschickt werden wird, ist noch ungewiss. Die Zuschauerzahlen in den USA lassen seit dem Rückkehr der Serie sehr zu wünschen übrig.

Unten findet Ihr einen Trailer zur "Taken"-Serie: