Jason Patric kämpft um seine Tochter gegen ein Kartell im Trailer zu Shrapnel

0

Quelle: Saban Films

Obwohl er seine erste Actionrolle in Kathryn Bigelows Gefährliche Brandung spielte, war es der atemlos spannende Speed, der Keanu Reeves vor fast 30 Jahren endgültig als Actionstar etabliert hat. Trotz des Erfolgs des Films lehnte Reeves das Angebot ab, für eine Fortsetzung zurückzukehren und zementierte als Neo in den Matrix-Filmen und als Titelcharakter der John-Wick-Reihe seinen Ruf als einer der besten Actiondarsteller Hollywoods.

Speed 2 wurde ohne Reeves gedreht und Jason Patric wurde als Reeves' Nachfolger in der Hauptrolle besetzt. Patric hatte jedoch deutlich weniger Erfolg als Actionstar. Speed 2 hätte sein Sprungbrett zu einer größeren Karriere werden können (wie der erste Film für Reeves und Co-Star Sandra Bullock war), doch das Sequel floppte heftig an den Kinokassen und begrub auch mehr oder weniger Patrics Chancen auf großen Ruhm. Er dreht zwar seitdem weiter fleißig Filme, überwiegend direkt fürs Heimkino, jedoch habt Ihr vermutlich von den meisten davon noch nie was gehört.

Patrics neuster Actionstreifen heißt Shrapnel und erzählt die klassische, schnörkellose Geschichte eines Farmers und ehemaligen US-Marine (Patric), dessen Tochter zusammen mit ihrer besten Freundin bei einem Trip nach Mexiko spurlos verschwindet. Als er herausfindet, dass dahinter ein Kartell steckt und die lokalen Behörden mit den Menschenhändlern unter einer Decke stecken, ruft er seinen ehemaligen Marine-Kameraden (Cam Gigandet) zur Hilfe und unternimmt eine Rache- und Befreiungsaktion südlich der Grenze.

In den USA wird Shrapnel am 28. Juli in ausgewählten Kinos und über Video-On-Demand erscheinen. Einen deutschen Starttermin hat er noch nicht und wird hierzulande vermutlich unter dem Radar laufen. Unten könnt Ihr schon mal den recht generischen Trailer und drei Varianten des Filmplakats sehen:

Shrapnel Trailer & Poster 1 Shrapnel Trailer & Poster 2 Shrapnel Trailer & Poster 3