Paul Wesley James Kirk

Paul Wesley in "Star Trek: Strange New Worlds" © 2022 ViacomCBS, Inc. All Rights Reserved

Quelle: Deadline

Erstmals seit über 50 Jahren wird der legendäre Sternenflotten-Kapitän James T. Kirk wieder in einer Fernsehserie zu sehen sein, allerdings noch einige Jahre bevor ihm die Enterprise anvertraut wurde. "Vampire Diaries"-Darsteller Paul Wesley wird nach Original-Kirk William Shatner und Kelvin-Timeline-Kirk Chris Pine zum dritten Schauspieler, der den Charakter verkörpern darf. Streaming-Dienst Paramount+, die US-Heimat aller neuen "Star Trek"-Serien seit "Discovery", hat bekanntgegeben, dass Wesley die ikonische Rolle in der zweiten Staffel von "Star Trek: Strange New Worlds" übernehmen wird, und auch schon das erste offizielle Foto von ihm veröffentlicht:

Paul Wesley James Kirk"Star Trek: Strange New Worlds" ist nach "Star Trek: Discovery" und "Star Trek: Picard" die dritte "Star Trek"-Realserie, die unter der Ägide von Alex Kurtzman entstanden ist. Oscargewinner Akiva Goldsman (A Beautiful Mind) und "The Magicians"-Autor Henry Alonso Myers sind die beiden Co-Showrunner der Serie. "Strange New Worlds" ist ein direkter Ableger von "Discovery" und folgt den Abenteuern des Enterprise-Kapitäns Christopher Pike, gespielt von Anson Mount. Mount spielte die Rolle in der zweiten "Discovery"-Staffel und kam so gut an, dass er nun eine eigene Serie bekommt. Als Gene Roddenberry die alte "Raumschiff Enterprise"-Serie schrieb, war ursprünglich Pike als Hauptfigur geplant. Nachdem jedoch der erste Pilotfilm von CBS abgelehnt wurde, wurde er umgeschrieben, sodass Kirk zum Hauptcharakter wurde und Pike zu seinem Vorgänger als Enterprise-Kapitän. Diese Version ist seitdem Kanon.

Auch Rebecca Romijn und Ethan Peck, die in "Discovery" jeweils als Una Chin-Riley alias Nummer Eins bzw. junger Spock zu sehen waren, kehren in "Strange New Worlds" zurück. Celia Rose Gooding wurde zudem als junge Sternenflotten-Kadettin Nyota Uhura besetzt, die in Vergangenheit von Nichelle Nichols und Zoe Saldana verkörpert wurde. Die britische Schauspielerin Christina Chong stellt außerdem einen Charakter namens La’an Noonien-Singh dar, was eine Verwandtschaft mit dem legendären Star-Trek-Bösewicht Khan Noonien Singh nahelegt.

Im Gegensatz zu fortlaufenden Handlungsbögen von "Discovery" und "Picard" soll "Strange New Worlds" weitgehend zur Struktur von eigenständigen, Abenteuer-der-Woche-Episoden der alten Serie zurückkehren. Interessant wird natürlich ihre Einbindung in den Kanon sein. "Strange New Worlds" beginnt im Jahr 2259, also fünf Jahre bevor Kirk zum Enterprise-Kapitän wurde. Welche Rolle er in der Serie haben wird, werden die Zuschauer jedoch erst in der zweiten Staffel erfahren, die aktuell bereits in Toronto gedreht wird. Die Serie wird erst im Mai bei Paramount+ Premiere feiern, wurde jedoch schon im Januar um eine zweite Staffel verlängert. Wann und wo die Serie bei uns anlaufen wird, ist noch unklar, doch Paramount+ soll noch dieses Jahr auch nach Deutschland kommen.

Paul Wesley reagierte auf die Bekanntgabe seiner Besetzung mit einer kleinen Anekdote darüber, wie er kürzlich im Flugzeug zufällig neben Ur-Kirk William Shatner höchstpersönlich saß:

Wie findet Ihr die Besetzung?