Nur ein kleiner Gefallen 2

Blake Lively und Anna Kendrick in Nur ein kleiner Gefallen © 2018 Lionsgate/Studiocanal Deutschland

Quelle: Deadline

Geheime Zwillinge, falsche Identitäten, Vatermord, Inzest und ein vorgetäuschter Tod – die reißerischen Zutaten von Paul Feigs Thriller Nur ein kleiner Gefallen mit Anna Kendrick und Blake Lively als zwei völlig gegensätzliche Frauen, die jeweils eine verborgene dunkle Seite haben, sorgten in Kombination mit schwarzem Humor und satirischen Anflügen für einen unterhaltsamsten Filme von 2018. Feig, besser bekannt für seine breitspurigen, derben Comedyhits wie Brautalarm oder Taffe Mädels, hat sich mit Ein kleiner Gefallen in einem anderen Genre ausprobiert, ohne jedoch sein Gespür für bösen Humor zu vernachlässigen. Das Ergebnis war einer seiner besten Filme, in dem sowohl Kendrick als mausgraue verwitwete Hausfrau als auch Lively als modebewusste, extravagante Karrierefrau mit Scheißegal-Attitüde zur Hochform auflaufen.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Darcey Bell erhielt nicht nur gute Kritiken, sondern spielte weltweit rund $98 Mio ein, was angesichts eines Produktionsbudgets von $20 Mio ein ansehnlicher Erfolg war. Nochtsdestotrotz hätte ich nie damit gerechnet, dass wir vier Jahre später eine Sequel-Ankündigung bekommen würden. Der Film hatte ein konsequentes, gutes Ende ohne lose Fäden, es gibt auch keinen zweiten Roman als Vorlage und so ein enormer Kinohit war er wiederum auch nicht, um mit einer Fortsetzung zu rechnen. Das sieht man bei Lionsgate anders und in Zusammenarbeit mit Amazon Studios wird das Studio Nur ein kleiner Gefallen 2 mit dem kompletten Team des ersten Films produzieren. Das bedeutet, dass sowohl Kendrick als auch Lively vor der Kamera zurückkehren werden sowie Paul Feig als Regisseur und Jessica Sharzer als Drehbuchautorin dahinter.

Der erste Film endete mit Stephanie (Kendrick) als erfolgreiche Vloggerin mit mehr als einer Million Followern (dank den Ereignissen des ersten Films) und Teilzeit-Privatdetektivin und mit Emily (Lively) im Knast, wo sie eine 20-jährige Haftstrafe verbüßt. Wie das Schicksal die beiden wieder zusammenbringen wird und ob auch Emilys Ex-Mann Sean (Nick Golding) eine Rolle dabei spielen wird, ist noch unbekannt. Ich bin jedenfalls definitiv für mehr Twists und dunkle Geheimnisse dieses dynamischen Frauen-Duos zu haben. Den ersten Film könnt Ihr aktuell übrigens bei Joyn und RTL+ im Stream sehen. Ich kann ihn herzlichst empfehlen.