Navy CIS LA Staffel 9

Quelle: TVByTheNumbers

Vergangenen Sonntag ausgestrahlte Serien im US-Fernsehen hatten gleich mit der doppelten Konkurrenz um die Gunst der Zuschauer zu kämpfen. Während die Übertragung der American Music Awards bei ABC 9,2 Millionen Zuschauer erzielte, lockte das Football-Spiel zwischen den Dallas Cowboys und den Philadelphia Eagles sogar 21,1 Millionen US-Amerikaner vor ihre Fernseher.

ANZEIGE

Im Angesicht dieser Konkurrenz sank "Navy CIS: L.A." auf knapp unter 7 Millionen Zuschauer, 12% weniger als in der Vorwoche. Es war das erste Mal, dass die Serie die 8-Millionen-Zuschauermarke unterschritten hat. In der relevanten Zielgruppe 18-49 fiel die Krimiserie um 22% auf nur noch 700,000 Interessierte.

"Madam Secretary" baute ebenfalls 12% nach Gesamtzuschauern ab und erreichte 5,9 Millionen Interessierte. In der Zielgruppe 18-49 schalteten immerhin wieder 900,000 ein. "Wisdom of the Crowd" fiel um 9% nach Gesamtzuschauern auf 6 Millionen, legte aber in der Zielgruppe 18-49 um 14% zu und verbuchte darin 800,000 junge Zuschauer.

"Bob’s Burgers" erreichte bei FOX 2,4 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 1,1 Millionen in der Zielgruppe. Ohne Football im direkten Vorprogramm fiel "Die Simpsons" gleich um 43% auf 2,7 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe ist die Serie mit 900,000 jungen Zuschauern stabil geblieben. "Ghosted" sank um 40% auf jämmerliche 1,9 Millionen Gesamtzuschauer und fiel in der begehrten Zielgruppe 18-49 um 38% auf 800,000. "Family Guy" fiel um 33% auf 2,1 Millionen Gesamtzuschauer, davon 900,000 in der Zielgruppe 18-49 (-36%). "The Last Man on Earth" rutschte um 26% runter auf 1,6 Millionen Gesamtzuschauer und erreichte 700,000 Interessierte in der Zielgruppe (-22%).