Mortal Kombat: Blutiger Red-Band-Trailer zur Videospielverfilmung macht Laune

Quelle: Warner Bros. Pictures

Noch bevor Paul W. S. Anderson zur Freude einiger, aber auch zum Ärger vieler Zocker die Resident-Evil-Reihe auf die Leinwand verfrachtethat, brachte er 1995 Mortal Kombat in die Kinos, die bis dato erfolgreichste Videospielverfilmung, die als solche erst sechs Jahre später vom ersten Tomb-Raider-Film mit Angelina Jolie an den Kinokassen abgelöst wurde.

Andersons Mortal Kombat ist auch 26 Jahre später ein echtes Guilty Pleasure für einige Filmfans, ein Film, der keine hohen Ansprüche hat, häufig cheesy ist, aber auch gut unterhält. In einem Punkt kamen jedoch weder er noch andere Realadaptionen des Klopper-Spiels nicht an die Vorlage heran: Sie waren recht zahm. An ein PG-13-Rating gebunden, konnte Mortal Kombat nicht das größte Markenzeichen der Games umsetzen – ihre glorreich ausschweifende, übertriebene Brutalität, insbesondere in den ikonischen und für jeden Charakter spezifischen Fatalities. Doch dieses Jahr wird sich das endlich ändern.

ANZEIGE

Unter der Regie des Newcomers Simon McQuoid entstanden und von Horrorpapst James Wan (Conjuring) produziert, kommt voraussichtlich am 8.04.2021 ein neuer Mortal-Kombat-Film in unsere Kinos (Startangaben natürlich ohne Gewähr). Der erste Trailer dazu wurde passend als unzensierte Red-Band-Version veröffentlicht, und das ist auch gut so. Wir haben lange genug auf eine brutale Mortal-Kombat-Verfilmung gewartet, um jetzt auch noch mit einem zurückhaltenden, weichgespülten Trailer abgespeist zu werden. Also Vorhang auf für die ultimative Kampfturnier, bei dem das bereits bestätigte R-Rating wirklich ausgenutzt wird:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Okay, so kann ein geiler Trailer zu Mortal Kombat aussehen! Ich finde es immer noch ein wenig seltsam, dass als Hauptfigur ein brandneuer Charakter gewählt wurde, ein MMA-Kämpfer namens Cole Young (Lewis Tan), aber das ist eher nebensächlich, wenn ich daneben bekannte Figuren richtig cool umgesetzt sehe, darunter Sub-Zero (Joe Taslim), Scorpion (Hiroyuki Sanado), Kano (Josh Lawson), Sonya (Jessica McNamee), Lord Raiden (Tadanobu Asano), Liu Kang (Ludi Lin), Mileena (Sis Stringer) und viele mehr! Sogar der vierarmige Goro scheint im Film eine Rolle zu haben, was vorher nicht bekannt war. Oren Uziel, der bereits den beliebten Fanfilm Mortal Kombat: Rebirth geschrieben hat, erarbeitete zusammen mit Drehbuchautor Greg Russo die Geschichte für den Film, was auch auf eine würdige Umsetzung hoffen lässt.

Mortal Kombat Trailer & PosterOffizieller Inhalt:

"MMA-Kämpfer Cole Young verdient seinen Lebensunterhalt damit, harte Prügel einzustecken. Weshalb Shang Tsung, der Herrscher von Outworld, mit dem finsteren Cryomancer Sub-Zero seinen besten Krieger schickt, um Cole zur Strecke zu bringen, bleibt diesem zunächst ein Rätsel. Aus Sorge um die Sicherheit seiner Familie begibt sich Cole auf die Suche nach Sonya Blade. Auf deren Spur setzt ihn Special Forces Major Jax an, der dasselbe mysteriöse Drachenmal trägt wie Cole selbst. Bald findet sich Cole im Tempel von Lord Raiden wieder, einem Elder God und Beschützer von Earthrealm, der den Trägern des Mals Zuflucht gewährt. Hier bereitet sich Cole mit den erfahrenen Kriegern Liu Kang, Kung Lao und dem abtrünnigen Söldner Kano darauf vor, gemeinsam mit den größten Champions der Erde einen alles entscheidenden Kampf um das Universum auszutragen. Doch wird es ihm gelingen, seine Arkana – die gewaltige Macht, die seiner Seele innewohnt – rechtzeitig zu entfesseln, um seine Familie zu retten und die Mächte Outworlds ein für alle Mal zu stoppen?"

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein