Quelle: Uncork’d Entertainment

Als mythisches Horrorfilm-Monster ist der Bigfoot (bzw. sein Artverwandter Yeti) nicht ganz so verbreitet wie Vampire, Werwölfe oder Zombies, und seine Filmauftritte in dem Genre waren bislang fast ausschließlich auf kostengünstige B-Movies begrenzt. Zu den bekanntesten davon gehören Abominable, Willow Creek und Exists: Die Bigfoot-Legende lebt, und da vermutlich auch meisten erfahrenen Horrorfans unter Euch vermutlich noch nie von diesen Filmen gehört haben, sagt das schon alles.

Vielleicht wird der Bigfoot irgendwann den Sprung in den Mainstream-Horror schaffen, schließlich bewegt sich das Genre von einer Trendwelle zur nächsten. Bis dahin werden die Fans der behaarten Kreatur aber weiterhin im Independent- und Low-Budget-Bereich versorgt, wie demnächst mit Bruce Wemples Film Monstrous, der am 11. August in den USA auf DVD und Video-On-Demand seine Premiere feiern wird. Den eher unaufregenden Trailer zu dem Film könnt Ihr unten sehen:

In Monstrous spielt Anna Shields Sylvia, eine einsame Frau Mitte 20, die sich auf der Suche nach ihrer verschwundenen Freundin in eine Kleinstadt im Adirondack-Gebirge im US-Bundesstaat New York aufmacht, die für Bigfoot-Sichtungen bekannt ist. Unterwegs nimmt sie die mysteriöse, charmante Alex (Rachel Finninger) als Mitfahrgelegenheit mit. Beide haben das gleiche Ziel, jedoch unterschiedliche Beweggründe. Sylvia kommt in Alex' abgelegener Waldhütte unter und stellt fest, dass etwas Böses in den Wäldern lauert. Alexandra Daddarios Schwester Catharine Daddario spielt ebenfalls mit.

Einen deutschen Veröffentlichungstermin hat der Film noch nicht. Als weiteren Vorgeschmack findet Ihr unten das Poster und zwei Filmausschnitte, deren Bild jedoch so dunkel ist, dass sie nicht gerade List auf den Film machen, Für gewöhnlich entscheiden sich die Macher von günstigen Genrefilmen für schwche Beleuchtung, weil sie einfach nicht das Budget haben, um ihre Kreaturen bei hellem Licht gut aussehen zu lassen.

Monstrous Trailer & Poster