Quelle: Vertical Entertainment

Auch wenn uns Geschäfte weismachen wollen, dass bald Weihnachten ist, steht für mich Oktober weiterhin ganz im Zeichen von Halloween und damit auch von Horrorfilmen. Horrorfans werden natürlich in nächster Zeit an Halloween Kills nicht vorbeikommen, der eigentlich schon vor einem Jahr starten sollte. Doch auch der Blick auf kleinere Independent-Filme lohnt sich immer wieder mal. Einer davon, der Slasher Lantern’s Lane, wird in den USA kurioserweise erst nach Halloween, am 5. November, in ausgewählten Kinos und über Video-On-Demand erscheinen. In dem Film spielt Brooke Butler (All Cheerleaders Must Die) eine College-Absolventin, die mit ihren entfremdeten alten Highschool-Freunden zu Lantern’s Lane fährt, dem Schauplatz einer gruseligen urbanen Legende. Natürlich erweist sich diese als real, die jungen Leute werden von einem maskierten Killer verfolgt und einer nach dem anderen abgemeuchelt.

Plottechnisch wird hier das Rad wahrlich nicht neu erfunden, doch als jemand mit einer Schwäche für altmodische Slasher bin ich immer für Filme aus dem inzwischen wieder eher mager bedienten Subgenre zu haben. Mehrere englischsprachige Artikel bezeichnen den Film als eine "Horrorkomödie", doch wenn das stimmen sollte, dann versteckt der Trailer zu Lantern’s Lane den humorvollen Aspekt sehr gut. Vielmehr sieht der Streifen nach einem geradlinigen, simplen Killer-jagt-dumme-junge-Leute-Film aus. Schaut selbst:

Lanterns Lane Trailer & PosterIn Deutschland hat Lantern’s Lane noch weder einen Veröffentlichungstermin noch einen Verleih, wäre aber sicherlich was für Capelight, Koch Films oder Splendid, meint Ihr nicht? Jedenfalls bin ich mir recht sicher, dass er früher oder später den Film in die hiesigen Läden finden wird.

Hat die Vorschau Euer Interesse geweckt oder sieht der Film für Euren Geschmack zu generisch aus?