Krampus-Regisseur hat eine Sequel-Idee

0
Krampus 2

© Universal Pictures

Quelle: Collider

Mit der Spielfilmversion seines Grindhouse-Fake-Trailers Thanksgiving hat Eli Roth einen Beitrag zu einem ganz bestimmten Subgenre geleistet: dem Festtags-Horror. Als bekennender Fan des Subgenres hatte Roth das Gefühl, dass Thanksgiving als Schauplatz eines Horrorszenarios im Kino zu kurz kommen würde. Auch wenn es durchaus schon vor Thanksgiving Horrorfilme gab, die am Erntedankfest spielten, hat Roth natürlich nicht ganz Unrecht, denn der überwältigende Anteil der Festtags-Horrorfilme entfällt auf Halloween und Weihnachten.

Regisseur und Drehbuchautor Michael Dougherty hat tatsächlich zu diesen beiden Feierlichkeiten Horrorfilme inszeniert, die man mit Fug und Recht als moderne Klassiker des Halloween- bzw. Weihnachtshorrors bezeichnen kann. Seine Anthologie Trick 'r Treat, die vom Studio sehr stiefmütterlich behandelt wurde, nie eine reguläre Kinoauswertung erhielt und Ende der 2000er auf DVD verramscht wurde, fand durch Mundpropaganda ihr Publikum und gehört heutzutage neben John Carpenters Halloween zu einem der beliebtesten und meistgeschauten Horrorfilme am 31. Oktober. Dank dieses späten Erfolgs soll auch eine Fortsetzung kommen, an der Dougherty bereits seit Jahren arbeitet und immer wieder in Aussicht stellt.

Sein von österreichischen Mythen inspirierte schwarzhumorige Horrorstreifen Krampus kam hingegen 2015 mit großer Marketingkampagne und entsprechend hohen Erwartungen der Trick-'r-Treat-Fans in die Kinos. Auch wenn Krampus vielleicht nicht den gleichen Kultstatus hat wie Trick 'r Treat, war er mit einem Einspiel von mehr als $60 Mio bei einem Budget von $15 Mio ein Erfolg und hat sich inzwischen auch zu einem Evergreen der Horrorfans in der Weihnachtszeit gemausert.

Im Gegensatz zu Trick 'r Treat ist ein Sequel zu Krampus aktuell nicht konkret in Arbeit, was aber nicht bedeutet, dass Dougherty nicht bereits darüber nachgedacht hat. In einem neuen Interview enthüllte er, dass falls er Krampus 2 drehen sollte, der Film ganz anders werden würde als der erste Teil und nicht mehr von einer Familie handeln würde: (aus dem Englischen)

Wir haben auch eine Sequel-Idee zu dem Film und sie handelt nicht zwingend von einer Familie, sondern könnte von einer Gruppe von Fremden handeln, die irgendwo festsitzen.

Über Trick 'r Treat 2 würde ich mich definitiv mehr freuen, aber auch Krampus 2 wäre ich nicht abgeneigt. Hättet Ihr Interesse an einer Fortsetzung?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein