Quelle: Netflix

Bei all den Erfolgen, die Disney und Marvel im Kino feiern, gibt es eine Sache, bei der Warner und DC die Nase vorne haben. Mit Wonder Woman haben sie bereits einen (sehr erfolgreichen) Film mit einer weiblichen Superheldin im Mittelpunkt produziert. Auch wenn das MCU mit Scarlett Johanssons Black Widow oder Evangeline Lillys Hope Van Dyne alias The Wasp einige starke Frauen im Ensemble hat, kommt mit Captain Marvel erst nächstes Jahr ein Film, in dem die Heldin einzig und alleine im Rampenlicht steht.

Hingegen hat Marvel im Serienbereich schon eine großartige Protagonistin erschaffen. Die superstarke, trinkfeste und zynische Privatdetektivin Jessica Jones ist die Krone unter allen bisherigen Charakteren aus der Netflix/Marvel-Welt. Die erste Staffel ihrer Serie ist für mich bis heute das beste Werk, das das gesamte Marvel Cinematic Universe hervorgebracht hat. Tiefgründig, hochaktuell, atmosphärisch, spannend und mit einem der besten und fiesesten Bösewichte der letzten Jahre, ist "Jessica Jones" ein Meisterwerk von einer Serie geworden.

Nächsten Monat, pünktlich zum internationalen Frauentag am 8. März, wird mein Lieblings-Defender endlich bei Netflix mit 13 neuen Folgen zurückkehren. Vor wenigen Tagen wurde ein brandneuer Trailer zur zweiten "Jessica Jones"-Staffel veröffentlicht:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Nach der neuen "Westworld"-Staffel gibt es vermutlich keine andere Serienstaffel, auf die ich mich dieses Jahr mehr freue. Der Trailer zeigt Jessica so, wie man sie kennt und liebt: trinkend, abgefuckt, bissig und nie um einen Sprich verlegen ("How rapey of you!"). Gerade all ihre Makel machen Jessica sympathisch.

Etwas unklar ist weiterhin, wer Jessicas Gegner in der neuen Staffel sein wird. Es deutet jedoch Vieles darauf hin, dass die Nachforschungen über ihre eigene Vergangenheit und die Experimente, die ihr ihre Kräfte verliehen haben, sie in Schwierigkeiten bringen werden. Wie schon länger bekannt und am Ende des Trailers angeteasert, wird David Tennant als Kilgrave in einer Gastrolle zurückkehren. Ich erwarte jedoch keine Widerauferstehung von den Toten, sondern Visionen, die Jessicas Verstand heimsuchen werden. Showrunnerin Melissa Rosenberg hat erklärt, dass die Ermordung von Kilgrave am Ende der ersten Staffel große Auswirkungen auf Jessica haben wird.

Neben der perfekt besetzten Krysten Ritter, werden auch Rachael Taylor, Eka Darville und Carrie-Anne Moss aus Staffel 1 zurückkehren. Taylor wird als Trish, dem Trailer nach zu urtelen, ihre Entwicklung zur Superheldin Hellcat fortsetzen. Neu dabei ist die oscarnominierte Schauspielerin Janet McTeer (Albert Nobbs) als eine mysteriöse Figur aus Jessicas Vergangenheit, die offensichtlich mehr über die an ihr durchgeführten Experimente weiß. Ob noch andere Defender oder weitere Charaktere aus den Marvel/Netflix-Serien in der zweiten Staffel vorbeischauen werden, ist noch unbekannt. Interessant, ungewöhnlich und lobenswert ist, dass alle 13 Folgen der zweiten Staffel ausschließlich von Frauen inszeniert wurden. Frauenpower wird also zumindest im Serienbereich bei Marvel bereits groß geschrieben.

Unten findet Ihr das offizielle Poster zur zweiten Staffel:

Jessica Jones Staffel 2 Trailer & Poster