© 2020 NBCUniversal Media, LLC

Quelle: NBC

ANEZIGE

Miss Fine kehrt ins Fernsehen zurück! Knapp sieben Jahre nach dem Ende ihrer letzten Serien-Hauptrolle in "Happily Divorce" ist "Die Nanny"-Star Fran Drescher ab dem 6. Februar in einer neuen Sitcom im US-Fernsehen zu sehen. In der NBC-Serie "Indebted" spielen Steven Weber ("Überflieger") und sie ein Ehepaar, das aus finanziellen Schwierigkeiten ins Haus ihres Sohnes Dave (Adam Pally aus "The Mindy Project") und seiner Familie einziehen. Dabei haben sich Dave und seine Frau Rebecca (Abby Elliott aus "How I Met Your Mother") nach Jahren von schlaflosen Nächten und Windelwechseln endlich auf eine entspanntere Phase in ihrem Leben gefreut, doch der Generationenkonflikt im Haus lässt nicht lange auf sich warten.

Erschaffen wurde die Serie von Dan Levy ("Die Goldbergs"). Im Gegensatz zu "Die Nanny" und "Happily Divorced" war Drescher diesmal nicht selbst an der Entstehung beteiligt.

NBC hat einen neuen Trailer zur Serie veröffentlicht, der leider nicht besonders viele gute Lacher enthält:

Drescher beschreibt ihre Rolle als eine ältere Version von Fran Fine. Ihr Charakter Debbie ist eine stereotype jüdische Mutter: etwas zu laut, modebewusst und besessen davon, ihren Sohn zu bemuttern. Ihr Ehemann Steve ist deutlich entspannter, aber naiv und gutgläubig, wenn es um Geldanlagen geht, was die beiden schließlich in ihre aktuelle Lage bringt.

Tja, wenn man "Die Nanny" plötzlich als Großmutter sieht, kommt man sich wirklich alt vor. Dreschers Karriere war nach dem Ende der Neunziger-Sitcom nicht von vielen Erfolgen gekrönt. Ihr letzten beiden Comedyserien "Living with Fran" und "Happily Divorced" wurden jeweils nach zwei Staffeln eingestellt. Wenn "Indebted" nicht lustiger ist als der Trailer verspricht, befürchte ich, dass die Serie kein besseres Schicksal erwartet.

Indebted Trailer & Poster