Goldene Himbeere 2014

Quelle: Razzies.com

Wo es Gutes gibt, gibt es auch Schlechtes. Der Tradition entsprechend, einen Tag vor der Bekanntgabe der Oscarnominierungen die Nominierungen für das Schlechteste aus dem Kino des vorangegangenen Jahres zu präsentieren, wurden am Mittwoch die Nominierungen für die 35. Goldenen Himbeere, auch bekannt als Razzies, enthüllt. Seit 1980 zeichnen die Razzies die schlechtesten Filme, Regisseure, Schauspieler und Drehbücher aus und lassen sich hin und wieder auch neue kreative Kategorien einfallen, um besonders schlechte Leistungen herauszustellen.

ANZEIGE

Schon seit längerer Zeit sind die Razzies allerdings zu einer Veranstaltung geworden, bei der es hip ist, sich über Filme und Schauspieler lustig zu machen, die leichte Ziele darstellen bzw. öffentliches Interesse mehr interessieren. Wirklich schlecht zu sein ist dabei schon fast zweitrangig. Nur so lässt sich aus meiner Sicht erklären, wieso dieses Jahr grottenschlechte Verbrechen gegen die Kinogänger wie Vampire Academy oder I, Frankenstein auf der Liste der Nominierten abwesend sind und stattdessen Michael Bays Teenage Mutant Ninja Turtles und Transformers: Ära des Untergangs als Zielscheiben herhalten mussten – eben weil diese Filme den Zuschauer bekannt sein dürfen, während die anderen nur ein Schulterzucken bei den meisten auslösen würden. Ebenso absurd ist es, jemanden wie Charlize Theron für A Million Ways to Die in the West zu nominieren, denn sie war tatsächlich einer der wenigen Lichtblicke in diesem ansonsten sehr schwachen Film.

Natürlich mussten auch die üblichen Razzie-Anwärter sich auf Nominierungen einstellen, wie Adam Sandler, Arnold Schwarzenegger und Megan Fox. Für Sandler ist es bereits seine 10. Nominierung als “Schlechtester Hauptdarsteller” und die vierte in Folge. Nur Sylvester Stallone hat noch mehr. Gewinnen wird er aber diesmal vermutlich nicht, da die Konkurrenz von Nicolas Cage und Kirk Cameron zu stark (oder schwach?) ist.

Michael Bay und Renny Harlin haben derweil mit ihren Regie-Nominierungen den Nominierungsrekord von Brian De Palma (insgesamt jeweils fünf) eingestellt. Harlin hat noch nie gewonnen, Bay hingegen schon, für den zweiten Transformers-Film. Wenn er dieses Jahr gewinnt, wird er erst zum dritten Regisseur, der mit zwei Razzies belohnt/bestraft wurde. Ich halte das für recht wahrscheinlich. Auch Transformers: Ära des Untergangs hat gute Chancen hier als großer Gewinner/Verlierer davonzukommen. Immerhin wurde der dritte Transformers-Film sogar einmal mehr nominiert.

Die Bekanntgabe der Razzie-Nominierungen erfolgte diesmal auch in einem amüsanten Video, in dem natürlich wieder Nordkorea auf die Schippe genommen werden musste. Unter dem Video könnt Ihr die Nominierungen in ihrer Gesamtheit sehen. Interessant ist übrigens die neue Spezialkategorie, die ausnahmsweise auf etwas Positives hinweist, und zwar die Schauspieler, die sich als einstige Razzie-Lieblinge im Filmgeschäft rehabilitieren konnten.

Schlechtester Film

Left Behind
The Legend of Hercules
Kirk Cameron’s Saving Christmas
Teenage Mutant Ninja Turtles
Transformers: Ära des Untergangs

Schlechtester Hauptdarseller

Nicolas Cage (Left Behind)
Kellan Lutz (The Legend of Hercules)
Kirk Cameron (Kirk Cameron’s Saving Christmas)
Seth MacFarlane (A Million Ways to Die in the West)
Adam Sandler (Urlaubsreif)

Schlechteste Hauptdarstellerin

Drew Barrymore (Urlaubsreif)
Cameron Diaz (Sex Tape und Die Schadenfreundinnen)
Melissa McCarthy (Tammy)
Charlize Theron (A Million Ways to Die in the West)
Gaia Weiss (The Legend of Hercules)

Schlechtester Nebendarsteller

Mel Gibson (The Expendables 3)
Kelsey Grammer (Transformers: Ära des Untergangs, The Expendables 3, Legends of Oz: Dorothy’s Return, Denk wie ein Mann 2)
Shaquille O’Neal (Urlaubsreif)
Arnold Schwarzenegger (The Expendables 3)
Kiefer Sutherland (Pompeii)

Schlechteste Nebendarstellerin

Cameron Diaz (Annie)
Megan Fox (Teenage Mutant Ninja Turtles)
Nicola Peltz (Transformers: Ära des Untergangs)
Bridgette Cameron Ridenour (Kirk Cameron’s Saving Christmas)
Susan Sarandon (Tammy)

Schlechtester Regisseur

Michael Bay (Transformers: Ära des Untergangs)
Darren Doane (Kirk Cameron’s Saving Christmas)
Renny Harlin (The Legend of Hercules)
Jonathan Liebesman (Teenage Mutant Ninja Turtles)
Seth MacFarlane (A Million Ways to Die in the West)

Schlechtestes Drehbuch

Left Behind
Kirk Cameron’s Saving Christmas
Sex Tape
Teenage Mutant Ninja Turtles
Transformers: Ära des Untergangs

Schlechtestes Prequel, Remake, Rip-Off oder Sequel

Annie
Atlas Shrugged: Part III
The Legend of Hercules
Teenage Mutant Ninja Turtles
Transformers: Ära des Untergangs

Schlechteste Leinwandkombination

Jede Kombination aus zwei Schauspielern oder zwei Robotern (oder roboterhaften Schauspielern) in Transformers: Ära des Untergangs
Kirk Cameron und sein Ego in Kirk Cameron’s Saving Christmas
Cameron Diaz und Jason Segel in Sex Tape
Kellan Lutz und seine Bauchmuskeln, Brustmuskeln oder Pobacken in The Legend of Hercules
Seth MacFarlane und Charlize Theron in A Million Ways to Die in the West

The Razzie Redeemer Award (Preis für die positivste Karrierewende)

Ben Affleck (vom Razzie-Gewinner für Liebe mit Risiko – Gigli zum Oscar-Darling mit Argo und Gone Girl)
Jennifer Aniston (von einer vierfach Razzie-nominierten Schauspielerin zur potenziellen Oscaranwärterin für Cake)
Mike Myers (vom Razzie-Gewinner für Der Love Guru zum Regisseur der gefeierten Doku Supermensch – Wer ist Shep Gordon?)
Keanu Reeves (vom sechsfachen Razzie-Kandidaten zum umjubelten Actionthriller John Wick)
Kristen Stewart (vom Razzie-prämierten Twilight-Star zum Arthousehit Camp X-Ray)

_____________________________________________

Was haltet Ihr von den Nominierungen und wer sollte hier gewinnen? Die Ergebnisse der Abstimmung werden am 21.02.2015 veröffentlicht, einen Tag vor der Oscarverleihung.