GLOW Staffel 4

© 2019 Netflix

Quelle: Netflix

ANZEIGE

In einem klassischen Beispiel für “gute Neuigkeiten/schlechte Neuigkeiten” hat Netflix die Frauenwrestling-Serie “GLOW” um eine 4. Staffel verlängert und zugleich bekanntgegeben, dass es die letzte Season der Serie werden wird. Es ist eine bittersüße Meldung für die Fans, doch die Verlängerung ermöglicht nach dem Cliffhanger im Finale der dritten Staffel immerhin einen richtigen Abschluss. Auch wenn die Episodenzahl für die letzte Staffel noch nicht angekündigt wurde, ist davon auszugehen, dass sie wieder zehn Folgen umfassen wird. Premiere wird voraussichtlich nächstes Jahr sein.

“GLOW” ist eine kleine, wundervolle Netflix-Perle, die bereits nach ihrer ersten Staffel in Gefahr geriet, abgesetzt zu werden. Zum Glück gab es in den Management-Reihen des Streaming-Anbieters einige vehemente Befürworter der Serie, sodass sie weitergehen durfte und mit vier Staffeln nach Netflix-Maßstäben sogar eine ganz ordentliche Laufzeit gehabt haben wird.

Die Serie spielt in den Achtzigern und folgt der erfolglosen Schauspielerin Ruth, die sich einer Frauen-Wrestling-Truppe anschließt. Neben ihr wirkt auch ihre beste Freundin Debbie mit, die zunächst jedoch auf Ruth wütend ist, weil ihr Ehemann sie mit ihr betrogen hat. Diese Wut verwandelt die beiden in Kontrahentinnen im Wrestling-Ring, sodass sie eine gute Show abliefern und zu Stars der Szene werden.

Alison Brie (“Community”) spielt als Ruth die Hauptrolle in der Serie, doch die größere schauspielerische Überraschung ist Betty Gilpin, die als Debbie mit “GLOW” ihren Durchbruch feierte und bereits zweimal für den Nebendarstellerin-Emmy nominiert wurde.

In der dritten Staffel gingen die “GLOW”-Mädels nach Las Vegas, um dort mit einer eigenen Show durchzustarten. Am Ende der 3 Staffel enthüllt Debbie, dass Bash (Chris Lowell) und sie planen, GLOW im Fernsehen wiederzubeleben, und bieten ihr an, die Inszenierung der Auftritte zu übernehmen. Ruth lehnt jedoch ab, sodass die ihre Zukunft in der Welt des Wrestlings ungewiss bleibt.

Werdet Ihr “GLOW” vermissen?