Freitag der 13 3D

Quelle: The Hollywood Reporter

Was ist da eigentlich im Busch bei Paramounts neuem Freitag der 13.-Film, der kürzlich von März auf November 2015 verschoben wurde? Offiziell ist eigentlich noch nichts, abgesehen von dem Starttermin. Sogar der als Regisseur überall berichtete David Bruckner wurde von offizieller Seite nicht bestätigt. Seit sehr langer Zeit geistern die Gerüchte herum, dass der nächste Film in Form eines "Found Footage"-Streifens gedreht werden wird, was bei Fans eher negative Reaktionen hervorrief. Jedoch wurde das Gerücht weder bestätigt noch zurückgewiesen. Die Meldung, die uns jetzt erreicht, ist ebenfalls überraschend:

ANZEIGE

Auf CineEurope, dem Kinokongress des europäischen Verbands für Kinobetreiber, wurde bei der Präsentation von Paramount Pictures ein Showreel mit den kommenden Filmen des Studios eingeblendet (dazu in einem weiteren Artkel später noch mehr). Darunter befand sich natürlich auch Freitag der 13. – laut The Hollywood Reporter mit dem Zusatz "in 3D".

Schwingt Jason also seine Machete demnächst in 3D? Wirklich überraschend wäre es ja nicht, denn auch Leatherface wurde mit seinem letzten Auftritt mehr oder minder erfolgreich in die dritte Dimension befördert. Auch beim nächsten Halloween wurde lange von 3D gesprochen. Doch wie passt das zu den "Found Footage"-Gerüchten? Wurde die Idee jetzt verworfen oder sehen wir mit dem nächsten Freitag-Film den ersten Kinofilm im "Found Footage"-Format UND in 3D? Wird einem der Kopf dabei nicht explodieren vor lauter unnötigem Stilmittel-Einsatz?

Sollte der Film tatsächlich in 3D kommen, wäre es aber auch nicht der erste Eintrag im Franchise, der sich der dritten Dimension bedient. Wie alle Fans der Reihe sicherlich wissen, wurde bereits der dritte Teil der Reihe (in Deutschland unter dem Titel Und wieder ist Freitag der 13. erschienen) 1982 während des kurzen 3D-Booms ebenfalls in 3D produziert – damals noch mit schicken rot-grünen Pappbrillen natürlich.

Ich weiß gar nicht was mir weniger lieb wäre bei dem Film, 3D oder "Found Footage"…