Quellen: AMC, Skybound

Dieser Sommer wird zombiefrei bleiben. Obwohl im April der Start der sechsten "Fear the Walking Dead"-Staffel noch für den Sommer beworben wurde, wurde er im Rahmen der virtuellen Coming-Con At Home von den Machern für den 11. Oktober in den USA angekündigt. Hierzulande wird es dann dementsprechend ab dem 12. Oktober bei Amazon Prime weitergehen, wo die exklusiven Vertriebsrechte der Zombieserie in Deutschland liegen.

Es wurde auch ein neuer Teaser-Trailer zu Staffel 6 veröffentlicht, der Morgan (Lennie James) in seiner sehr misslichen Lage zeigt, nachdem er am Ende von Staffel 5 von Virginia (Colby Minifie) angeschossen und zurückgelassen wurde, während die Beißer ihn umzingelten. Aber auch die anderen Hauptcharaktere stecken in der Klemme. Virginia hat die gesamte Truppe gefangen genommen und sie auf unterschiedliche Lager verteilt, die von ihren Anhängern geführt werden. Immerhin konnten Strand (Colman Domingo) und Alicia (Alycia Debnam-Carey) zusammen bleiben.

Außerdem stellt der Teaser einen mysteriösen neuen Charakter vor, einen Kopfgeldjäger, der von Virginia beauftragt wird, Morgan zu finden, lebend oder tot.

"The Walking Dead"-Franchise-Chef Scott M. Gimple hat enthüllt, dass es mehrere Zeitsprünge in der kommenden Staffel geben wird, sowie eine Änderung des Formats der Serie. Es wird eine düsterere Staffel als letzte werden und die Hauptcharaktere werden laut Co-Showrunner Ian Goldberg auf eine harte Probe gestellt werden. Außerdem werden die Episode eine Anthologie-Struktur haben. Das bedeutet, dass die einzelnen Folgen nicht der gesamten Gruppe, sondern immer jeweils einem oder einigen wenigen Charakteren gewidmet sein werden und wie sie sich in Virginias unterschiedlichen Siedlungen zurechtfinden. Dieser Aufbau ergibt sich daraus, dass die Hauptgruppe von Virginia getrennt wurde. Ähnlich war auch schon die zweite Hälfte der vierten Staffel gestaltet.

Eine Neubesetzung im Haupt-Cast ist Zoe Colletti (Scary Stories to Tell in the Dark). Sie spielt Virginias kleine Schwester Dakota. Außerdem wurden Mo Collins als Sarah und Colby Hollman als Wes zur Hauptbesetzung befördert. Collins ist seit Staffel 4 in einer wiederkehrenden Rolle dabei, Hollman seit der letzten Season.

"Fear the Walking Dead" wird im Herbst die Lücke füllen müssen, die die Mutterserie hinterlässt, weil diese aufgrund der aktuellen Situation nicht rechtzeitig produziert werden konnte. Abgesehen vom verschobenen zehnten Staffelfinale im Herbst, wird "The Walking Dead" keine neuen Episoden mehr dieses Jahr ausstrahlen. Mit "Fear the Walking Dead" und dem neuen Ableger "The Walking Dead: World Beyond" gibt es aber reichlich Ersatz ab Oktober.

Auch die kommende "Fear the Walking Dead"-Staffel wurde jedoch nicht zu Ende produziert. Die Season wurde ab Dezember gedreht und hatte gerade Drehpause, als Corona zugeschlagen und die Wiederaufnahme der Dreharbeiten verhindert hat. Die Hälfte der geplanten 16 Folgen ist im Kasten. Wann die restlichen Folgen gedreht werden können bleibt weiterhin unklar. AMC arbeitet noch an angemessenen Sicherheitskonzepten. Auch in der Post-Apokalypse ist man vor Corona nicht sicher.