Die Unfassbaren 3 macht wieder Fortschritte

Dave Franco, Lizzy Caplan, Woody Harrelson und Jesse Eisenberg in Die Unfassbaren 2 (2016) © Summit Entertainment

Quelle: Variety

Es ist eineinhalb Jahre her, seit wir das letzte Mal vom Sequel zu Die Unfassbaren 2 gehört haben. Damals hat Lionsgate die beiden Newcomer Neil Widener und Gavin James als Drehbuchautoren des neuen Films über die ausgefuchsten Bühnenmagier angeheuert. Was auch immer ihnen eingefallen ist, hat dem Studio offenbar nicht gefallen, denn jetzt wurde ein Nachfolger verpflichtet. Eric Warren Singer, der oscarnominierte Co-Autor von David O. Russells American Hustle, in dem es natürlich ebenfalls um clevere Trickbetrüger ging, wird Die Unfassbaren 3 schreiben. Singer schrieb außerdem das Drehbuch zum unterschätzten Thriller The International, und arbeitete mit Ehren Kruger und Christopher McQuarrie an Top Gun: Maverick.

ANZEIGE

Jon M. Chu, der den zweiten Film inszenierte, war vor zwei Jahren noch als Regisseur des dritten Teils gesetzt. Ob das noch gilt, ist unklar.

Die ersten zwei Filme begeisterten neben ihren haarsträubenden, aber durch ihre unzähligen Wendungen unterhaltsamen Plots vor allem durch ihre herausragenden Besetzungen. Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Dave Franco, Mark Ruffalo, Michael Caine und Morgan Freeman spielten in beiden Teilen mit. Im ersten war Isla Fisher ein Mitglied der vier Reiter, wurde in Teil 2 aber durch Lizzy Caplan ersetzt. Außerdem spielte Mélanie Laurent im ersten Film mit, und Daniel Radcliffe war der Antagonist des zweiten.

Der Plan für Die Unfassbaren 3 sieht neue Figuren vor, allerdings sollen Möglichkeiten für die Rückkehr der Originalcharaktere geschaffen werden. Ich hoffe, dass damit nicht bloß Gastauftritte gemeint sind, denn dann hat das Studio nicht verstanden, weshalb die ersten zwei Teile so gut funktioniert und weltweit zusammengerechnet fast $700 Mio eingespielt haben.

Die Unfassbaren 3 wurde zusammen mit einem chinesischen Spin-Off bereits kurz nach dem zweiten Film angekündigt, machte aber lange keinen nennenswerten Fortschritte. Erst vor wenigen Wochen erklärte Jesse Eisenberg auf Nachfrage hin, wie es um Die Unfassbaren 3 stehe, dass er nichts Konkretes gehört habe: (aus dem Englischen)

Ich höre gelegentlich von meinen Freunden, den anderen Darstellern aus den Filmen, die sagen: "Oh, ich habe etwas gehört," und ich meine: "Oh wirklich? Was hast du gehört?", aber alles, was wir haben, ist "Oh, ich habe gehört, dass sie immer noch daran arbeiten." Ich habe nichts gehört. Ich frage mich, was die Verjährungsfrist bei diesen Filmen ist, weil wenn genug Zeit vergeht, sinkt vielleicht das Interesse daran.

Habt Ihr Lust auf einen dritten Teil?

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein