American Pie 5

Tara Reid in American Pie: Das Klassentreffen (2012) © Universal Pictures

Quelle: ET Online

American Pie hat das Subgenre der Teenie-Sexkomödien nicht erfunden, doch er hat es Ende der Neunziger sehr erfolgreich wiederbelebt und bis heute nachhaltig beeinflusst, auch wenn man den Film, so wie er damals war, heute vermutlich niemals hätte drehen können. Das habe ich die ganze Zeit denken müssen, als ich ihn mir zuletzt wieder angeschaut habe.

Es ist kaum zu glauben, dass bereits mehr als 20 Jahre vergangen sind, seit Jim und seine Highschool-Kumpel den Pakt geschlossen haben, vor Schulabschluss ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Neben drei offiziellen Sequels sind in der Zeit auch fünf überwiegend qualitativ minderwertige Direct-to-DVD-Spin-Offs entstanden, die meistens von irgendwelchen Cousins und Cousinen von Seann William Scotts Steve Stifler handelten und außer Eugene Levy als Jims Dad auch keine Verbindung zur Hauptreihe aufwiesen. Im letzten Teil, American Pie Presents: Girls' Rules war dann nicht einmal er dabei. Spätestens seit dem Erfolg von "Schitt’s Creek" war wohl auch er sich zu schade für die Billigfilme.

Doch wird noch ein "echter" fünfter Teil kommen, der der inzwischen Mittvierziger-Truppe in die Midlife-Crisis folgen wird? Pläne für American Pie 5 wurden kurz nach der Veröffentlichung von American Pie: Das Klassentreffen angedeutet, doch bis heute nicht verwirklicht, obwohl der Film bei einem Produktionsbudget von $50 Mio rund $235 Mio weltweit eingenommen und für Universal Profit abgeworfen hat. Ein Grund dafür könnte sein, dass sich das kulturelle und gesellschaftliche Klima dahingehend verändert haben, dass der Humor der Reihe nicht mehr wirklich akzeptabel erscheint. Sogar der nur neun Jahre alte vierte Hauptfilm ist in der Hinsicht wirklich nicht gut gealtert. Doch letztlich regiert in der Traumfabrik immer noch das Geld und wenn Universal Potenzial sieht, die Kuh weiter zu melken, wird das Studio es früher oder später tun.

Laut Tara Reid, die im ersten, zweiten und vierten Film Vicky gespielt hat, existiert sogar schon ein Drehbuch für American Pie 5, das lediglich auf grünes Licht wartet: (aus dem Englischen)

Er könnte kommen… okay, ich kann nicht sagen wann, weil ich es nicht weiß, weil wir die Terminkalender aller Darsteller aufeinander anpassen müssen. Es gibt aber ein Drehbuch. So viel kann ich sagen.

Da sich Reid in den letzten Jahren vor allem als Hauptdarstellerin der Sharknado-Reihe hervorgetan hat (immerhin mit guter Prise Selbstironie) und auf der großen Leinwand kaum noch zu sehen ist, kann ich mir vorstellen, dass es ihr ganz besonders am Herzen liegt, dass American Pie 5 eines Tages produziert wird. Vorerst ist die Fortsetzung jedoch nicht in Sicht und vermutlich werden wir demnächst erst einmal mit einem weiteren heruntergekurbelten Spin-Off für den Heimkinomarkt abgespeist werden.