50 Cent plant eine "8 Mile"-Serie

1
8 Mile Serie

Eminem in 8 Mile (2002) © Universal Pictures

Quelle: Big Boy TV

Letztes Jahr feierte das biografische Hip-Hop-Drama 8 Mile sein 20. Jubiläum. Unter der Regie des extrem wandlungsfähigen L.A. Confidential-Machers Curtis Hanson (R.I.P.) spielte Eminem auf dem Höhepunkt seines Erfolgs mehr oder weniger sich selbst (unter anderem Namen) in seiner ersten und letzten Film-Hauptrolle. Natürlich war die Rolle des B-Rabbit Slim Shady auf den Leib geschrieben, dennoch überzeugte seine Performance mit erstaunlicher Tiefe und emotionaler Bandbreite, sodass es interessant gewesen wäre, Eminem irgendwann in einer anderen größeren Filmrolle noch zu sehen.

Am Erfolg mangelte es jedenfalls nicht: 8 Mile füllte die Kinosäle mit Millionen neugieriger Eminem-Fans und verkaufte alleine in Deutschland mehr als 2,7 Millionen Kinotickets. Bei den Oscars schrieb der Filmsong "Lose Yourself" Geschichte und gewann als erster Hip-Hop-Track überhaupt die begehrte Goldstatue. Eminem selbst lehnte einen Auftritt bei den Oscars ab, als er erfahren hat, dass er den Songtext dafür zensieren müsste. Die Performance holte er 17 Jahre später bei den Oscars nach.

Auf dem Soundtrack des Films befand sich auch ein Track des damals noch weitgehend unbekannten Rappers Curtis Jackson alias 50 Cent. Nach frühen Underground-Erfolgen entdeckte Eminem "Fiddy" und stellte ihn Dr. Dre vor. Eine eigene Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf und nur drei Jahre nach 8 Mile machte es 50 Cent seinem Mentor gleich und spielte ebenfalls eine leicht fiktive Version von sich selbst in Get Rich or Die Tryin', wenn auch mit deutlich geringerem Erfolg.

Im Gegensatz zu Eminem baute 50 Cent seine Schauspielkarriere jedoch weiter und trat seitdem in mehr als zwei Dutzend Filmen auf, darunter Escape Plan, Criminal Squad und Southpaw. Noch erfolgreicher wurde 50 Cent jedoch als Serienproduzent der Crime-Serien "Power", deren zahlreichen Spin-Offs und "BMF".

Bald schließt sich jedoch der Kreis, der mit 8 Mile und Jacksons Entdeckung durch Eminem begonnen hat, denn wie Jackson kürzlich in einem neuen Interview enthüllt hat, arbeitet er als Produzent an einer Serienadaption von 8 Mile: (aus dem Englischen)

Ich werde seinen 8 Mile ins Fernsehen bringen. Wir sind in Bewegung. Es wird groß werden. Ich mache keine Flops. Ich treffe immer den Ball. […] Ich denke, es sollte für sein Vermächtnis existieren, weil es mir wichtig ist, dass sie es verstehen.

Jackson bestätigte außerdem, dass Eminem der "8 Mile"-Serie seinen Segen gab und verglich seine Herangehensweise mit der neuen, ernsten "Bel-Air"-Serie.

Kurioserweise kommt die Meldung der potenziellen "8 Mile"-Serie nur wenige Tage, nachdem Eminems Co-Star aus dem Film, Mekhi Phifer, ein Sequel im Interview kategorisch ausgeschlossen hat:

Manchmal ist es am besten, es einfach bei einem Film zu belassen. Manchmal lässt man Dinge am besten in Ruhe. Wenn man einen Klassiker erschaffen hat, gibt es keinen Grund, daran rumzupfuschen.

[…]

Die Geschichte, die wir erzählt haben, ist die Geschichte. Ich meine, es könnte interessant sein, aber ich wäre nicht dabei und ich bin sicher, dass Eminem auch nicht dabei wäre.

Phifer bestätigte außerdem, dass es nie auch nur ein Gespräch über 8 Mile 2 gab.

Würdet Ihr in die Serienadaption der Geschichte reinschauen?