Sin City 2: A Dame to Kill For wartet mit einem gewohnt stylischen Trailer auf

0

Quelle: Dimension Films

Unglaublich, aber wahr – der Trailer zu Sin City 2: A Dame to Kill For ist da! Fast ein Jahrzehnt nachdem Robert Rodriguez und Frank Miller (mit etwas Hilfe von Rodriguez' Kumpel Quentin Tarantino) die Comicbuchverfilmungen mit Sin City revolutionierten, kommt die langerwartete Fortsetzung in die Kinos. In Deutschland ist es am 18.09.2014 soweit. Der Film erzählt teilweise die Vorgeschichte zum ersten Teil (und darf deshalb diverse verstorbene Charaktere aus Teil 1 wieder zurückbringen) und webt teilweise auch neue, vom Graphic-Novel-Schöpfer Frank Miller extra für den Film geschriebene Geschichten in die Handlung ein.  Der Film vom Comic bis auf die Leinwand war für A Dame to Kill For sehr lang und steinig, sodass viele Sin-City-Fans längst die Hoffnung aufgegeben haben, in diese schwarzweiße Noir-Extreme-Welt zurückzukehren. Eigentlich hätte Sin City 2 bereits letztes Jahr starten sollen, wurde jedoch kurzfristig um zehn Monate verschoben. Lohnt sich die Wartezeit? Der erste Trailer kommt jedenfalls gewohnt stylisch daher und knüpft nahtlos an den Look des ersten Films an (nur diesmal gibt’s den Film natürlich in 3D)

…und doch – irgendwie vermag die Begeisterung nicht aufzukommen? Vielleicht war die Wartezeit einfach zu lang. Wäre Sin City 2 2007 oder 2008 rausgekommen, wäre es sicherlich einer der am meisten gehypten Filme des Jahres gewesen. Doch mittlerweile haben sich die Zuschauer an visuell starken Filmen satt gesehen und Robert Rodriguez hat viel zu lange keine richtig guten Filme mehr produziert, um mit seinem Namen zu locken (Machete Kills vergebe ich ihm nicht so schnell!). Die Besetzung kann sich mit Josh Brolin, Jessica Alba, Bruce Willis, Mickey Rourke, Ray Liotta, Stacy Keach, Joseph Gordon-Levitt, Rosario Dawson, Dennis Haysbert und allen voran Eva Green (für sie ist es übrigens nach 300: Rise of an Empire die zweite Frank-Miller-Verfilmung dieses Jahr)  als die titelgebende Dame natürlich sehen lassen, doch auch die Idee, all die Stars in einem Film zu versammeln wirkt nicht mehr so cool, wie sie es 2005 tat. Außerdem, schaut Euch doch einfach zum Vergleich den Trailer zum ersten Film an. Sah das nicht viel cooler aus?! Zumindest hat die Hintergrundmusik ("Cells" von The Servant) deutlich mehr gerockt!